Herbst im ella Kulturhaus

Anzeige
Drei Damen auf dem roten Sofa: (von links) Britta Sominka, verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit, ella-Leiterin Susanne Jung und Verwaltungsangestellte Karin Knuth haben viel Arbeit und Energie in die Erstellung des neuen Programms gesteckt. Foto: sl

Comedy, Zauberei, Lesung und Theater

Von Sylvana Lublow
Langenhorn. Wer im ella Kulturhaus auftritt, hat zuvor mindestens eine Frau von seinen Talenten überzeugen können: Ella-Leiterin Susanne Jung bucht jeden einzelnen Künstler persönlich. Dank ihrer jahrelangen Erfahrung im Kultur-Geschäft kennt Jung viele Kleinkünstler, Autoren und Komiker und hat eine Menge Kontakte in der Szene. „Wir experimentieren aber auch mal und setzen auf Risiko“, sagt Jung.
Wichtig bei der Programm-Erstellung für ella sei ihr die Bandbreite. Ob Comedy, Literatur, Theater oder Musik sowie kulturelle Bildung für Kinder – die Herbst-Winter-Saison hält Klassiker und viele Überraschungen bereit. „Vormittags und nachmittags von Donnerstag bis Sonntag gibt es vor allem Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche“, informiert Susanne Jung. Zum Beispiel der beliebte „Bücherkoffer“, der mit Rittern oder Geistern im Gepäck ein Mal im Monat auf Reisen geht und unter anderem die Elternschule Langenhorn und den ISUF Bauspielplatz besucht. Ein besonderes Highlight ist der „Magical Sound Circus“ von Kitt Johnson, der in Kooperation mit dem Verein KinderKinder am 9. November im ella auftritt.
Oft reagiert Susanne Jung auch auf Empfehlungen von Anwohnern. So wie im Fall des Langenhorners Wilfried Trompke. Der Rentner wird bei mehreren Terminen im Rahmen der Bücherkoffer-Lesebühne sein humoristisches und musikalisches Talent beweisen. „Das werden auf jeden Fall sehr unterhaltsame Nachmittage mit Kurzgeschichten, Anekdoten, szenischen Darstellungen und Gastkünstlern“, verspricht Susanne Jung. Am 27. September wir es spannend: Die Hamburger Autorin Sabine Vesper liest aus ihrem neuen Kriminalroman „Treffpunkt Teufelsbrück“. Die Autorin behandelt in ihrem Roman ein brisantes und aktuelles Thema: Müll und mafiöse Strukturen beim illegalen Recyclen.
Am 12. Oktober hat „Gretschen 89ff“ der Theatergruppe „Eat.Play.Love“ im ella Premiere. Die Proben zu dem Stück finden ebenfalls im Kulturhaus statt. „Die sind wirklich toll“, schwärmt Susanne Jung, die ebenfalls vom jungen Zauberer und Komiker Marcel Kösling begeistert ist und ihn kurzerhand ins ella holte. Kösling wird mit seinem neuen Programm „Zeitsprünge“ die Lachmuskeln des Publikums beanspruchen – genauso wie Sebastian Nitsch, der mit seinem Kabarett-Comedy-Programm „Unsterblichkeitsbatzen“ am 28. September im ella gastiert.

Das Programm für die Herbst-Winter-Saison liegt im ella, im Stadtteilbüro und in vielen Geschäften am Langenhorner Markt aus, ist aber auch unter http://www.ella.mookwat.de zu finden.
Das Ella Kulturhaus befindet sich am Käkenflur 30.
Tel.: 533 271 50.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige