„Ich kann nicht singen“– Projekt

Anzeige
Sie geht musikalisch gern neue Wege. Bastiane Becker-Foß ist gespannt auf ‚Summer‘ aller Altersgruppen, die mit ihr den Weg vom Summen zum Singen wagen wollen. Foto: Krause

Vielleicht der Beginn einer großen Leidenschaft

Fuhlsbüttel. „In anderen Städten ist die Idee schon sehr erfolgreich umgesetzt worden“ , berichtet Bastiane Becker-Foß, die Kantorin von St. Lukas, „und auch hier habe ich schon Zustimmung zu meinem Projekt erfahren. Deshalb biete ich ihn einmal an – den Workshop für den ‚Ich kann nicht singen Chor‘!“ Ein bestechender Gedanke, denn es gibt wohl keinen Menschen, der nicht schon einmal in Kindertagen gesungen hätte – der aber als Erwachsener von sich behaupten „Ich kann nicht singen“. Chor kreativ - so heißt, auf den Nenner gebracht, das ‚Konzept‘ dieser neuen Chor Idee, deren Begründer Michael Betzner-Brandt, ein Musikpädagoge aus Berlin, ist. Der Anfang wird so sein: jeder summt seine Lieblingsmelodie.....alle gleichzeitig. Dann laufen die Teilnehmer summend durch den Saal und hören beim Summen auch mal die anderen Melodien an. Daraus ergeben sich ‚Summ-Gruppen‘, die dann gemeinsam summen. Sogar „Brummer“, sollten sie tatsächlich keinerlei Tonhöhe hinbekommen, sind hier richtig!
Es gibt unzählige Möglichkeiten, spontan und lebendig seine Stimme einzusetzen und sich vom Klangergebnis überraschen zu lassen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, denn es geht um improvisatorisches Singen nach leichten Spielregeln. Chorleiterin Bastiane Becker-Foß, die neben Kantorei, Kindergartenchor, Flötenkreisen als Kirchenmusikerin in St. Lukas agiert und ebenso frisch und neu den Einfach-nur-Lieder-singen-Chor gerade begonnen hat, ist von der Idee, Stimmfreudige einfach lossingen zu lassen und mit ein wenig Koordinierung und Struktur musikalischen Wohlklang zu kreieren, ganz begeistert. (fjk)

Sonnabend, 27. Oktober von 11 - 13 Uhr im Gemeindehaus St. Lukas, Hummelsbütteler Kirchenweg 3. Kostenbeitrag 10 Euro, der zur Hälfte dem Kirchenmusikverein der Kirchengemeinde zufließen wird. Ziel ist es, diese Chortreffen einmal im Monat anzubieten und mit Sangeslustigen im Improvisieren einen gemeinsamen und eigenen Stil zu entwickeln.

Anmeldungen Tel.: 643 38 28 oder spontan hingehen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige