1:7-Klatsche für Scala-Kicker

Anzeige
Richard Depers gelang der Ehrentreffer für den SC Alstertal-Langenhorn bei der deutlichsten Niederlage aller Oberliga-Spiele des dritten SpieltagesFoto: Maibom
Langenhorn. Der Verbandsliga-Aufsteiger SC Alstertal-Langenhorn ist gegen den Hamburger Traditionsclub HSV Barmbek-Uhlenhorst arg unter die Räder gekommen. Das zweite Heimspiel in der höchsten Hamburger Spielklasse verlor der SC mit 1:7. Nach drei Spieltagen hat der SC damit je einen Sieg, eine Niederlage und ein Unentschieden auf dem Konto. Trainer Oliver Kral sagte nach der Niederlage: „Lieber verliere einmal 1:7 als siebenmal 0:1.“
Nach einer halben Stunde war die Messe auf der Siemershöh gelesen. Der überragende Adrian Sousa hatte da das 3:0 für BU erzielt. Vielleicht wäre für die Gastgeber noch mehr drin gewesen, hätte Kapitän Jendrik Bauer nicht direkt Nach Wiederanpfiff einen Handelfmeter verwandelt. Doch der Stürmer scheiterte am BU-Keeper. So blieb es Richard Depers vorbehalten, den Alstertal-Langenhorner Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:5 zu erzielen.
Am Sonnabend muss SCALA beim Meiendorfer SV antreten. Der hat wie die Alstertal-Langenhorner vier Punkte und scheint eine lösbarere Auflage als der Tabellenzweite BU zu sein. (tm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige