Antwort des Bezirksamtes auf die Frage nach Sicherheit und Sauberkeit auf dem Spielplatz Alsterwiesen/Klein Borstel

Anzeige
Foto: Lütjens
Der Spielplatz liegt im Grüngürtel am Alsterlauf zwischen Wellingsbütteler Landstraße,Teetzpark und Brombeerweg. Der großzügige Spielplatz lädt durch die Lage und Größe ein. Kinder können sich an der Seilbahn, den Klettergelegenheiten aus Holz oder beim Spielen auf den Flächen austoben.
In der Sandfläche gehen die Kleinsten ihrer Lieblingsbeschäftigungen beim Buddeln,
Baggern und Sandburgenbau nach. Der Grillplatz wird gern von Familien genutzt. Nun häufen sich die Beschwerden über verunreinigte Flächen und Vandalismus.
Besonders nachts und an den Wochenenden entwenden Unbekannte z. B. am Cafe Alsterwiesen Biertischgarnituren oder andere Gegenstände um diese teilweise in der
Grillecke zu verbrennen. Auch kommt es vermehrt zu Verunreinigung des Spielsandes durch kaputte Getränkeflaschen.


Vor diesem Hintergrund hat Martina Lütjens, CDU Wahlkreisabgeordnete, die Verwaltung gefragt, ob das Bezirksamt Kenntnis von Vandalismusschäden auf dem Spielplatz Alsterwiesen hat und es eine regelmäßige Kontrolle des Spielplatzes Alsterwiesen in Bezug auf Beschädigungen, Verschmutzungen und ggf. Gefahrenquellen gibt und wann die Sandflächen auf Verunreinigung zuletzt untersucht und ausgetauscht wurden.

Lesen Sie hier die Antwort des Bezirksamts Hamburg Nord:

http://initiativen.cdu-nord.de/Material/2017/Klein...
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige