Beifahrer im Autowrack eingeklemmt

Anzeige
Das Auto wurde beim Unfall in Fuhlsbüttel total zerstört. Um den Beifahrer zu befreien, musste das Dach abgeschnitten werden. Foto: Florian Büh.
Fuhlsbüttel. Bei einem schweren Verkehrsunfall mit einem Audi musste die Feuerwehr das Dach abtrennen, um einen Insassen zu befreien. Der 26 Jahre alte Fahrer war vermutlich viel zu schnell in die Kreuzung Fuhlsbüttler Straße, Ecke Wellingsbütteler Landstraße eingefahren. Dabei kam er von der Straße ab, schoss über einen Bordstein auf eine Mittelinsel und prallte gegen einen Baum. Eine auf dem Rücksitz nicht angeschnallte 21-jährige Frau flog in den Kofferraum, wurde dabei jedoch nur leicht verletzt. Der 44 Jahre alte Beifahrer wurde im Auto eingeklemmt, musste von der Feuerwehr befreit werden.
Alle kamen in ein Krankenhaus. Im Auto wurden neben geöffneten Bierdosen beim Fahrer auch diverse Bierflaschen gefunden. Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer zumindest angetrunken war...
Nur wenige Stunden später, am Donnerstag, krachte ein Pkw aus dem Parkhaus am Krankenhaus Barmbek blieb auf dem Dach liegen. Am Freitag ereignete sich ein Unfall an der Sportallee. Hierbei wurde jedoch kein Mensch eingeklemmt - nur der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr Hamburg wurde tätig. (büh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige