Der Harburger Friedhof

Anzeige
Blick vom Aussichtsplateau des “Alten Friedhofs” auf Harburg und Hamburg im Jahr 1838. (Künstler: Lenzner, Archiv: Helms-Museum, Harburg) So einen Blick hatte Ohlsdorf nie zu bieten. Foto: hfr

Ein Vortrag im Bestattungsforum Ohlsdorf

Ohlsdorf. Bereits 1828 – fast 50 Jahre vor dem Friedhof Ohlsdorf – wurde der ‚Alte Harburger Friedhof‘ in der damals zum Königreich Hannover gehörenden Stadt seiner Bestimmung übergeben. Ab 1937 leitete die Verwaltung seine Stilllegung ein. Die letzten Bestattungen erfolgten 1967.
Fast zwei Jahrzehnte später wurde die Anlage unter Denkmalschutz gestellt und ist heute mitten in Harburg ein beliebter Park, der mit seinen historischen Grabmalen immer noch die ursprünglichen Bestimmungsmerkmale aufweist. Viele einflussreiche Harburger Familien und Ehrenbürger wurden auf ihm begraben.
Hier liegt zum Beispiel auch Johann Gottlieb Hansing (1754 in Celle; † 1841 in Harburg) der vor und nach der Franzosenzeit Bürgermeister von Harburg war. Ein Jahr war er sogar unter dem Namen „Jean Theophile Hansing“ Maire (also Bürgermeister) und später Notar des Französischen Kaiserreichs in Harburg, das die Franzosen seinerzeit wie auch Hamburg kurzerhand zum französischen Mutterland gemacht hatten. Sein Grabstein ist erhalten. Die Geschichte Harburgs ist auf diesem Friedhof in besonderer Weise dokumentiert.
Peter Jungehülsing, 1.Vorsitzende des Harburger Vereins, wird gemeinsam mit anderen Vereinsmitgliedern erstmalig in Ohlsdorf über die Aktivitäten der Harburger berichten; Lichtbilder verschaffen einen optischen Eindruck. (fjk)

Sonntag, 20. Januar,
15 Uhr „Der Alte Friedhof
Harburg und sein Förderverein“. Vortrag in der Cordes-Halle des neuen Bestattungsforums beim Schumacher-Krematorium auf dem Ohlsdorfer Friedhof. Der Veranstaltungsort ist auch von der Fuhlsbüttler Straße 758 aus zu erreichen (kurz vor der Bahnbrücke).
Der Eintritt ist frei.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige