Ein explosives Fest

Anzeige
Spannende Vorführungen am Fuhlsbütteler Damm: Die Freiwillige Feuerwehr Fuhlsbüttel feiert zum 25. Mal und zeigt, was im Brandfall zu tun istFoto: nk

Fuhlsbüttels Feuerwehr feiert zum 25. Mal

Fuhlsbüttel. Die Vorbereitungen für das Feuerwehrfest der Freiwilligen Feuerwehr in Fuhlsbüttel laufen auf Hochtouren – und der stellvertretende Wehrführer Ralf Antusch verspricht ein ganz besonderes Programm. Schließlich findet das Fest, bei dem der gesamte Stadtteil auf den Beinen ist, zum 25. Mal am Fuhlsbütteler Damm statt.
Am kommenden Sonnabend, 7. September, geht’s los. Dann veranstaltet der Förderverein Wittkittel einen bunten Erlebnistag für große und kleine Besucher. Start ist um 11 Uhr an der Feuerwache. Schon eine halbe Stunde später, um 11.30 Uhr, wird es richtig explosiv. Dann nämlich zeigt die Feuerwehr, wie man eine Fettexplosion löscht. Gegen 12.15 Uhr kommen dann die Nachwuchs-Feuerwehrmänner und -frauen an die Reihe. Auch sie zeigen bei einer Übung, was sie gelernt haben. Weitere Schau-Übungen sind um 13.45 Uhr mit der historischen Handdruckspritze und um 15.45 Uhr mit der Einsatzabteilung zu sehen. Fettexplosionen werden jeweils um 16.45 Uhr und 20.30 Uhr zu sehen sein.
Junge Besucher können jeweils um 13 Uhr und um 14.30 Uhr „Leo den Löwen“ kennenlernen. Rollos Puppentheater lädt Kinder zu einer Vorstellung ein. Flotte Rhythmen sind mit den HappyOldieSingers mit ihrem Programm „Oldies, Pops und Maritimes“ garantiert; aber auch westafrikanische Musik wird von „Takadu“ zu hören sein. Und wer kräftig feiern will, verpasst natürlich nicht die Löschparty, die um 19 Uhr startet. Außerdem ist eine Fahrzeugschau geplant.
Ralf Antusch ist mit der Programmplanung zufrieden. Schließlich wird im Rahmen des Festes auch das Schlauchboot, das bei der Stadtteilwette der NDR 90,3-Sommertour gewonnen werden konnte, offiziell in Betrieb genommen. Antusch verspricht: „Wir haben auch noch eine Ehrung. Sie wird gegen 18 Uhr stattfinden.“
Der Flohmarkt auf dem Marktplatz startet bereits ab 7 Uhr. Wer sich noch keinen Flohmarktstand gesichert hat, kann das noch schnell nachholen: per Fax unter 593 60 499 sowie telefonisch unter t 50 48 55 (bitte Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen). Kurzentschlossene sind ebenfalls willkommen. Der Verkaufsstand kostet pro laufendem Meter vier Euro.
Die Einnahmen des Flohmarktes kommen dem Förderverein Wittkittel zugute. (nk)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige