Ein neues Leben für Abdul

Anzeige
Abdul hat gut Lachen: Dank Professor Thomas Kreusch kann der Siebenjährige aus Afghanistan wieder kräftig zubeißen Foto: wb

Asklepios Klinik Heidberg-Nord unterstützt Hilfsorganisation

Langenhorn. Marmeladenbrötchen sind zur Zeit das Größte für Abdul. Dank einer Operation in der Asklepios Klinik Nord - Heidberg kann der Junge aus Afghanistan das erste Mal seit zwei Jahren wieder zubeißen. Damit hat er eine echte Chance auf ein normales Leben in seinem Heimatland. Friedensdorf International hat Abdul im Rahmen eines Afghanistan- Einsatzes zur Behandlung vermittelt. Die Kosten trägt die Klinik, die bereits seit vielen Jahren mit der Hilfsorganisation zusammenarbeitet.
Nur 15 Kilo brachte der siebenjährige Abdul auf die Waage, als er sich Ende März bei Professor Dr. Dr. Thomas Kreusch, Chefarzt Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie/Plastische Operationen vorstellte. Nach einem Unfall konnte der Junge in den vergangenen zwei Jahren nur flüssige Nahrung zu sich nehmen. Weil er nicht behandelt worden war, war der Unterkiefer mit der Schädelbasis verwachsen, der Mund ließ sich keinen Millimeter mehr öffnen. Nach sorgfältigen Voruntersuchungen gaben die Ärzte der Kinder- und Jugendheilkunde der Klinik grünes Licht für den Eingriff. In einer zweistündigen Operation gelang es Professor Kreusch, den Unterkiefer zu lösen. „Es ist eine große Freude Kindern, denen zu Hause nicht geholfen werden kann, eine ganz neue Perspektive zu schenken“, erklärt der Chirurg. Mitte Mai endete Abduls Aufenthalt auf der Kinderstation.
Friedensdorf International hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Leid von kranken oder verletzten Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten zu lindern. Viermal im Jahr fliegt die durch Spenden finanzierte Organisation Hilfseinsätze und vermittelt rund 300 Kinder aus zehn Nationen zur medizinischen Versorgung. Die kleinen Patienten bleiben im Durchschnitt ein halbes Jahr in Deutschland. 2013 hat Friedensdorf International den 66. Afghanistan-Einsatz durchgeführt. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige