Erfolgreicher Auftakt

Anzeige
Als wäre er dafür geschaffen. Der Franz-Röttel-Park war die ideale Kulisse für die Auftaktveranstaltung „Poesie im Park“ Foto: Krause

Organisatoren von „Poesie im Park“ wollen Projekt wiederholen

Hamburg. Damit hätten die Veranstalter in ihren kühnsten Träumen nicht gerechnet. Rund 80 Jugendliche und Erwachsene waren gekommen um „Poesie im Park“ mitzuerleben. Eingebettet in Musikbeiträge des Trios „Atmen mit Königen“ stellten zwei Autoren ihre Arbeiten vor.
Besonders die Langenhornerin Verena Rabe schilderte amüsant und informativ den Weg vom Ursprungsgedanken zum gedruckten Buch.
So erschloss sich dem Publikum ihr unter dem Pseudonym „Carlotta Franck“ verfasstes jüngstes Werk „Blau ist die Farbe der Liebe“ auf ganz besondere Weise.
Die Begeisterung der Zuhörer im Franz-Röttel-Park war einhellig. „Die Veranstaltung am Sonntag war hoffentlich der Auftakt von zahlreichen weiteren literarisch-musikalischen Nachmittagen im Franz-Röttel-Park“, bemerkte Ex-MdB Christian Carstensen, der mit seiner Familie in den Park am Dorfteich gekommen war und den Namensgeber, den SPD-Politiker Franz Röttel (†) gut kannte: „Als er sich vor rund 30 Jahren daran machte, den Park wiederzubeleben, hat er sich doch genau so etwas gewünscht.“ Die Organisatoren Dieter Keidel von der Bücherhalle sowie die katholische Gemeinde „Heilige Familie“ am Tannenweg sehen sich durch die positive Resonanz bestätigt. „Ich denke schon über Folgeveranstaltungen nach“, war von dem rührigen Bücherhallen Chef zu erfahren. (fjk)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige