Feuer in Hamburg Markthalle

Anzeige
Die ausgebrannte Halle in der Banksstraße ist jetzt einsturzgefährdet Foto: CitynewsTV

Drei Löschzüge mit 78 Mann im Einsatz. Ursache unklar

Hamburg. In einer Lagerhalle für Obst und Gemüse an der Banksstraße ist in der Nacht zum Sonntag ein Feuer ausgebrochen. Das 40 Meter lange und breite Gebäude unweit der Deichtorhallen brannte in voller Ausdehnung. Zwar wurde nach Angaben der Feuerwehr niemand verletzt. Allerdings war die Rauchentwicklung zwischenzeitlich so stark, dass der Qualm sogar bis zum Universitätsklinikum Eppendorf bemerkbar war – das liegt fast sieben Kilometer Luftlinie entfernt. Auch der Hauptbahnhof war stark verqualmt. Zwischen 3 Uhr und 4.30 Uhr waren die Einwohner in St. Georg, Hohenfelde, Uhlenhorst und Borgfelde aufgefordert worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten.
Die Feuerwehr bekam die Flammen mit 78 Einsatzkräften und drei Löschzügen unter Kontrolle. Doch auch am Morgen war die Feuerwehr noch mit 16 Einsatzkräften am Einsatzort, um letzte Brandnester aufzuspüren. Die Halle ist einsturzgefährdet und darf nicht betreten werden. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, die Kripo ermittelt. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige