Freiwilligenagentur Nord

Anzeige
Das Team der Freiwilligenagentur: Karin Plett (v.l.), Dilek Acil und Maria Nowak. Foto: nk

Sie vermitteln das „passende“ Ehrenamt

Alsterdorf. Dilek Acil will etwas bewegen im Norden Hamburgs. Zusammen mit Maria Nowak und Karin Plett bilden sie das Team der neuen Freiwilligenagentur Nord. Hier können ab sofort Interessierte ein Ehrenamt finden.
Es ist gar nicht so einfach, sich wirklich zu engagieren. Denn Job, Haushalt und Familie in einer schnelllebigen Zeit zu koordinieren, dann noch Zeit für andere Menschen zu finden und sich kostenlos einzubringen – dazu gehört schon etwas. Auf die Hindernisse ging Harald Rösler, Bezirksamtsleiter Hamburg-Nord, in seiner Rede zur Eröffnung der neuen Anlaufstelle für potentielle Ehrenamtler ein. „Allgemeine Leistungsverdichtung im Berufsleben, ein Rundum-Sorglos-Anspruchsdenken – wozu bezahle ich schließlich Steuern – und eine immer stärker werdende Freizeitindustrie...“, führte er aus, lobte aber gleichzeitig den Startschuss der Agentur: „Ein vitalisiertes Ehrenamt trägt dazu bei, dass der Bezirk für die Menschen in allen seinen Stadtteilen noch lebenswerter und bunter wird und sorgt für eine noch stärkere Vernetzung in der Einwohnerschaft und belebt das Zusammengehörigkeitsgefühl mit dem eigenen Umfeld.“
Senator Detlef Scheele, Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, stellte vor den rund 180 Gästen der Eröffnungsfeier eines klar: „Die Bereitschaft sich zu engagieren ist da, nur die rechte Gelegenheit ist oft noch nicht gefunden. Hier gilt es Abhilfe zu schaffen, und deshalb hat der Senat in seinem Arbeitsprogramm die Einrichtung von Freiwilligenagenturen ausdrücklich aufgenommen.“ Die Freiwilligenagentur solle als Brücke zwischen engagementbereiten Bürgerinnen und Bürgern und gemeinwohl-orientierten Organisationen verstanden werden, so der Senator weiter.
In Hamburg haben laut Statistik rund 600 000 Menschen den Wunsch, sich ehrenamtlich zu engagieren. Genug Arbeitspotential für Dilek Acil und ihre zwei Kolleginnen. Gemeinsam wollen sie Freiwillige in das „passende“ Ehrenamt vermitteln. Weiter zählt zu Dilek Acils neuen Aufgaben die Unterstützung von Organisationen, Fortbildungen und die Entwicklung neuer Projekte und Ideen. Zudem soll auch noch eine Vernetzung der Partner untereinander und ein reger Austausch stattfinden.
Gemeinschaftsprojekt
Die Freiwilligenagentur Nord ist ein Gemeinschaftsprojekt von zwölf Partnern: Allgemeine Deutsche Schiffszimmerer-Genossenschaft eG, alsterarbeit gGmbH, alsterdorf assistenz ost gGmbH, alsterdorf assistenz west gGmbH, auxiliar Gesellschaft mbH der Stiftung Freundeskreis Ochsenzoll, f&w fördern und wohnen AöR, FreiwilligenBörse Hamburg, Leben mit Behinderung Hamburg Sozialeinrichtungen gGmbH, Projekt Q8 im Verbund der Evangelischen Stiftung Alsterdorf, seniorTrainer, Sozialarbeit im Norden/ S&S gemeinnützige Gesellschaft für Soziales mbH, Stiftung Das Rauhe Haus. (nk)

Freiwilligenagentur Hamburg-Nord, „Alte Küche“, Alsterdorfer Markt 16. Dilek Acil, Leiterin der Freiwilligenagentur Nord, (dienstags bis freitags, 10 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung), tel 0152/537 55 195
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige