Für Musik begeistern

Anzeige
Die Zweitklässler proben zum ersten Mal mit Gitarren und Mandolinen. Mit Gruppenunterricht und gemeinsamen Übungsstunden unterstützt das Norddeutsche Zupforchester den Lernfortschritt

Schule Neubergerweg profitiert von neuem Bildungsprojekt

Von Stefanie Nowatzky
Langenhorn. Eine Gitarre halten, zum ersten Mal die Saiten einer Mandoline zupfen - für die Zweit- und Drittklässler der Grundschule Neubergerweg startet in diesen Tagen ein ganz neues Projekt.
250 Millionen Euro investiert das Bundesbildungsministerium in den kommenden fünf Jahren in die „Bündnisse für Bildung“. Dafür hatte das ebenfalls im Stadtteil beheimatete Norddeutsche Zupforchester gleich mehrere Ideen produziert und in der Schule Neubergerweg und dem ella-Kulturhaus begeisterte Partner gefunden. Nun ist in Langenhorn eines von bundesweit 35 Projekten gestartet.
Dr. Herbert Scheying, selbst „Gitarrenspieler in der hinteren Reihe im Zupforchester“, wie er bescheiden sagt, hat in nur sechs Monaten das Programm auf die Beine gestellt. Mit 70.000 Euro im laufenden Schuljahr werden die Projekte für die Grundschule und das Musical für 60 bis 80 Kinder und Jugendliche von 10 bis 18 Jahren in den Frühjahrsferien gefördert.
Das Projekt läuft bis 2017. Insgesamt stehen dafür mehr als 340.000 Euro zur Verfügung.
Für die Kinder ist der Musikunterricht kostenfrei, einmal in der Woche gibt es Unterricht. Musiklehrer Steffen Trekel: „Dienstag bis Donnerstag unterstützen zusätzlich ehrenamtlich Musiker des Zupforchesters das begleitete Üben in der Schule, damit die Kinder auch vorankommen.“
Dass der Weg zu einem Projekt dieser Größenordnung nicht immer leicht ist, hat der ehemalige Leiter des Werner-Otto-Institutes Herbert Scheying schnell gemerkt. Das Konzept sah zunächst Instrumentenkunde für die Schüler vor. Weil diese so begeistert sind, soll es jetzt schneller mit dem Unterricht an Mandoline und Gitarre losgehen. „Aber uns fehlen kleine Gitarren“, bedauert Scheying. Weil die Vergabe der Gelder für Leihinstrumente noch einmal neu geregelt wird, können zurzeit keine Instrumente angekauft werden. Scheying: „Wir freuen uns über jede Kindergitarre.“ Angebote an herbert@scheying.de. (now)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige