Groove in den Psalmen

Anzeige
Sie swingen in der Christophoruskirche. Pastor Michael Kempkes (v.l.), Thilo Plümer, Propst Hans-Jürgen Buhl, Eva Beiderbeck und am Piano, Keyboard und Gitarre Pastor Thomas Brandes Foto: hamburger jazz-gottesdienst

Christophorus: Jazz-Gottesdienst

Hamburg. „Der Mann hat den Groove“ titelte das WochenBlatt vor einem Jahr. Die Rede war von Michael Kempkes, der als neuer Pastor in die St.-Lukas-Gemeinde in Fuhlsbüttel gekommen war. Der Posten ist für ihn inzwischen Vergangenheit, aber zum Musikmachen kommt er trotzdem noch in Hamburgs Norden. Kempkes, inzwischen Vertretungspastor an der Wichernkirche in Hamm., spielt seit seinem 16.Lebensjahr Schlagzeug. Am Anfang in kirchlichen Bands und Jugendchören, seit 1985 vor allem in verschiedenen Jazzformationen. Gemeinsam mit Pastor Thomas Brandes und Propst Hans-Jürgen Buhl sowie Eva Beiderbeck und Thilo Plümer gestaltet Michael Kempkes Gottesdienste, in denen Botschaft und Musik einander durchdringen. Das Besondere der Jazzgottesdienste ist, so die Theologen, „ein Thema, das alle unbedingt angeht. Musik, Thema und biblische Botschaft werden ein Ganzes. Drei Pastoren als Musiker – drei Musiker als Pastoren. Dieses Bindung gewährleistet eine hohe Integration von Botschaft und Musik.“ Das Credo der jazzenden Theologen lautet zusammengefasst: „Wir holen den Groove aus den Psalmen und kitzeln den Swing aus den Chorälen“ (fjk)

Sonntag, 10. November 10 Uhr, „What am I here for? – Vom Leben auf gut Glück“ Jazz-Gottesdienst in der Ev.-lutherische Christophorusgemeinde Hummelsbüttel, Poppenbüttler Stieg 25
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige