Gunnar Eisold besucht Schäferhof

Anzeige
Der neue, hochwertige Teppichboden ist ideal zum Spielen, Singen und einander vorstellen, so wie Gunnar Eisold es gerade macht. Foto: dmhuebsch

Langenhorner Kindergruppe freut sich über Zuwendung aus Tronc-Mitteln

Langenhorn. Vierzehn große Kinderaugenpaare verfolgen neugierig die Ankunft von Gunnar Eisold am Freitagmorgen in ihrer Kindergruppe Schäferhof e.V. „Ich bin Gunnar“, sagt der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete gut gelaunt in die Runde. Die Kleinen haben ihren Spaß an der Begrüßung. Sie sind bestens informiert über den Besucher und möchten alles ganz genau wissen. Gunnar Eisold will sich den neuen Fußboden ansehen, den die private Kindergruppe so dringend nötig hatte und den sie nun aus Tronc-Mitteln finanzieren konnte.

Neuer Boden

Die Kindergruppe Schäferhof e.V. wurde vor 30 Jahren von Langenhorner Eltern gegründet. Heute wird sie in der zweiten Generation von Christina Heins und Anja Gahr geführt. 17 Kinder zwischen drei und sechs Jahren finden hier halbtags individuelle und liebevolle Betreuung. Obwohl staatlich anerkannt, erhält Schäferhof e.V. keine öffentlichen Mittel. Die monatlichen Elternbeiträge, pro Kind zwischen 220 Euro und 285 Euro, decken gerade die laufenden Kosten. Der alte Boden war 20 Jahre alt, vollkommen verschlissen und ein neuer Boden aus eigenen Mitteln unbezahlbar. So ist die Tronc-Mittel-Zusage ein Segen für den Kindergarten. Tronc-Mittel stammen aus Trinkgeld-Steuerabgaben bei Glücksspielbetrieben. Ein Teil kommt gemeinnützigen Zwecken zugute. In den Jahren 2011 und 2012 hat die Hamburger Bürgerschaft jeweils 300.000 Euro aus Tronc-Mitteln zur Verfügung gestellt. Zur Förderung brauchen Antragsteller einen Bürgen. Gunnar Eisold, der den Schäferhof gut kennt, hat gebürgt und sich eingesetzt. Für 6.000 Euro liegt hier nun neuer Boden, der gut aussieht, sehr strapazierfähig ist und ohne Schadstoffe wie Weichmacher oder Allergene auskommt. Die Kinder sind begeistert! (dmh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige