Hamburg: Der neue Tunnelblick

Anzeige
Langenhorn-Archivar Erwin Möller stellte die Bilder für die Tunnelgalerie - auch dieses vom längst abgebrochenen Post- und Geschäftshaus Fotos: Biehl

Historische Fotos vom alten Langenhorn jetzt in Markt-Unterführung zu sehen

Von Bert C. Biehl
Hamburg. Alle Bürger durften mitentscheiden, jetzt wurde die Idee umgesetzt: An die östliche Wand des Fußgängertunnels, der den Langenhorner Markt mit dem Bahnhofsvorplatz verbindet, sind jetzt neun großformatige Fotos mit Motiven aus der Geschichte Langenhorns angebracht worden. Erwin Möller, aus dessen Langenhorn-Archiv die Bilder stammen, nahm die Installation als einer der ersten in Augenschein: „Das ist toll geworden“, lobte er. Die 1 mal 1,4 Meter großen Fotos lassen im öffentlichen Raum ein Langenhorn, wiederauferstehen, das es so nicht mehr gibt, mit reetgedeckten Fachwerkhäusern, einem idyllischen Dorfteich, der erst vor wenigen Monaten wieder freigelegt wurde, und einem verschlafen wirkenden Bahnhofsvorplatz. Alle Motive wurden beschriftet, damit auch Ortsunkundige etwas davon haben. Der neue Blickfang zieht sichtlich die Passanten an, so wie Rosmarie Landt: „Wenn ich die Bilder sehe, fallen mir sofort wieder Geschichten aus meiner Kindheit ein. Ich kenne das ja alles noch - eine tolle Idee“, lobt die Seniorin, die seit 1945 in Stadtteil lebt, die neue Galerie.
Deren Hintergrund ist allerdings eher profan. Bis die Umgestaltung des gesamten Markt-Umfeldes begann, zierten vor allem Graffitis und Veranstaltungsplakate die Tunnelwände – eine Optik, die zum trostlosen Ambiente des Bahnhofsareals passte. Deshalb hatte das Bezirksamt auf dem Quartiersforum die Foto-Idee präsentiert. Die Bilder wurden mit einer Spezialfolie auf die Kacheln geklebt und mit einem Anti-Graffiti-Schutz versehen. Bis zum vergangenen April hatten die Bürger darüber abstimmen können, welche neun aus 15 vorgestellten Motiven die Galerie bereichern sollten.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige