Hilfe, Taschendiebe in Hamburg!

Anzeige
Zivilpolizist Nils Martin demonstriert: Die ältere Dame vor dem Glühweinstand wird kurz abgelenkt, und schon greift sich der Dieb das Portemonnaie aus der Handtasche Foto: Nowatzky

Polizei rät zu Wachsamkeit im Weihnachtstrubel

Hamburg. Auf dem Wochenmarkt drängen sich die Einkäufer vor den Ständen, auch der Glühweinstand oben zwischen den Geschäften hat guten Zulauf. Immer mit dabei: Taschendiebe. Stadtteilpolizist Jürgen Hennings und seine Kollegen halten an diesem Dienstag die Augen offen.

„Da wird im Korb ein Portemonnaie offen herumgetragen und bei Kaufland liegen die Handtaschen in den Einkaufswagen.“ Hauptkommissar Thomas Wieben

Denn viele Marktbesucher sind leichtsinnig, fällt den Polizisten auf. „Da wird im Korb ein Portemonnaie offen herumgetragen und bei Kaufland liegen die Handtaschen in den Einkaufswagen“, erzählt auch Thomas Wieben, an diesem Tag mit Kollege Nils Martin in Zivil unterwegs. Mit ihrem Stand an der Treppe zum Wochenmarkt machen die Polizisten des PK 34 vom Wördenmoorweg Passanten nicht nur auf die Angebote der Polizei zum Einbruchschutz aufmerksam. Der Opferhilfeverein Weißer Ring wirbt derweil für seine Sprechstunde am 12. Dezember von 15 bis 18 Uhr im Büro der Steg.

Opfer: Vor allem Ältere

„Vor allem ältere Menschen werden Opfer von Trickbetrügern. Wir wollen da vorbeugen“, sagt Rolf Strassenburg. Die Polizisten sprechen gezielt Menschen an, weisen auf offene Taschen oder einladende Körbe hin. „Die meisten finden es gut, dass wir sie aufmerksam machen“, sagt Nils Martin. Unauffällig geht sein Blick während des Gespräches immer wieder zur Sparkasse. Denn auch hier lauern Taschendiebe. „Wir achten besonders auf ältere Menschen, die hier Geld abholen und beobachten, ob sie das Geld auch sicher verstauen.“ Martin empfiehlt: „Geld nicht in der Gesäßtasche mitnehmen, vor allem nicht auf Weihnachtsmärkten. Am besten bei größeren Beträgen immer zu zweit zur Bank gehen.“ (now)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige