Hindenburgstraße umbenennen?

Anzeige
Ist der Name Hindburgstraße noch tragbar? Die GAL möchte die Hauptverkehrsstraße umbenennen. Foto: Hanke/hfr

Grüne fordern neuen Namen. Bezirksversammlung soll darüber entscheiden

Alsterdorf. Ist der Name Hindenburgstraße noch tragbar? Diese Frage möchte die GAL-Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord beantwortet wissen. Die Grünen haben sich bereits entschieden. „Hindenburg, ein Rechtskonservativer und Antidemokrat, passt nicht als Vorbild für eine freiheitliche, pluralistische und demokratische Gesellschaft“, findet die Nord-GAL. Die Hindenburgstraße führt als Hauptverkehrsstraße vom Borgweg durch den Stadtpark, durch Alsterdorf in ein Gewerbegebiet in Groß Borstel.
Sie wurde 1926 nach dem Generalfeldmarschall Paul von Beneckendorf und Hindenburg benannt, der im Ersten Weltkrieg als Sieger der Schlacht bei Tannenberg zum volkstümlichen Helden avancierte, 1916-1918 die Oberste Heeresleitung innehatte und 1925 bis 1934 als Reichspräsident amtierte. Seine konservativ-monarchistische und antidemokratische Gesinnung zeigte sich besonders 1918 am Ende des Ersten Weltkrieges, als er die so genannte Dolchstoßlegende propagierte, nach der die Niederlage des deutschen Heeres durch die Revolution in Deutschland im November 1918 herbeigeführt worden sei, die dem Heer quasi einen Dolch in den Rücken gestoßen habe. Am 30. Januar 1933 ernannte Hindenburg Adolf Hitler zum Reichskanzler.
Mit einer Anfrage an den Senat wollen die Grünen nun nicht nur geklärt wissen, wie die zuständige Fachbehörde die Benennung der Hindenburgstraße bewertet, sondern darüber hinaus auch grundsätzlich klären, nach welchen Kriterien in Hamburg Straßen benannt werden. Die GAL Hamburg-Nord hat für die Hindenburgstraße bereits einen Gegenvorschlag. Sie möchte die zentrale Straße von Winterhude und Alsterdorf nach einem NS-Opfer benennen, zum Beispiel nach Kurt Elvers, einem in Hamburg geborenen Kunststudenten, der wegen „Wehrkraftzersetzung“, er hatte bedauert, dass das Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 nicht erfolgreich war, zum Tode verurteilt und im Februar 1945 hingerichtet wurde. (ch/hfr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige