Kreuzung: Baubeginn im Herbst

Anzeige
Die Kreuzung Langenhorner Chaussee/Foorthkamp/Heerwisch: Sie soll so erweitert werden, dass sich aus Richtung Norden drei Fahrzeuge nebeneinander aufstellen können. Auch die Spurführung im Foorthkamp wird verändert. Zeichnung: LSBG

Unfallschwerpunkt Langenhorner Chaussee/Foorthkamp wird entschärft

Langenhorn. Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) hat jetzt konkret mitgeteilt, wann mit der Entschärfung des Unfall-schwerpunktes Langenhorner Chaussee/Foorthkamp (wir berichteten) begonnen wird.
„Wir starten noch in diesem Herbst. Die Bauzeit wird ungefähr vier Wochen betragen“, sagt Thomas Haldenwanger,
Assistent der Geschäftsleitung des Landesbetriebes. Mittlerweile liegt auch eine Kostenschätzung vor. Laut Haldenwanger wird die Umgestaltung der Kreuzung nach einem ersten groben Überschlag rund 250.000 Euro kosten.
Wie berichtet, verwirrt die derzeitige Anlage der Kreuzung immer wieder Autofahrer, so dass es ständig zu gefährlichen
Situationen und ab und zu auch zu Unfällen kommt. Schuld daran ist vor allem die Verschwenkung der Fahrbahn um ein Oval herum (die so genannten „Blase“), in dem sich Fahrzeuge zum Linksabbiegen aufstellen müssen. Nun soll alles übersichtlicher werden. Dazu wird die Kreuzung so aufgeweitet, dass sich aus Richtung Norderstedt drei Fahrzeuge nebeneinander aufstellen können. An der Einmündung des Foorthkamps in die Chaussee wird zudem die Spurführung geändert. Künftig gibt es eine Spur für Rechtsabbieger und eine für Geradeaus-Fahrer und Linksabbieger. Das soll den Verkehrsfluss verbessern. Haldenwanger nahm auch Stellung zur Frage von Kommunalpolitikern nach der Anlage eines Kreisverkehrs. „Gemäß Regelwerk erfordern große Kreisverkehre mit Verkehrsstärken über 25.000 Kfz/24h in der Regel Außendurchmesser von mehr als 50 Metern. Aus Platzgründen scheidet ein Kreisverkehr insofern aus“, so Haldenwanger. Untersuchungen hätten ergeben, dass die Verkehrsbelastung dieser Kreuzung im Schnitt bei 34.400 Kfz binnen 24 Stunden liege. (bcb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige