Lesespaß am Langenhorner Markt

Anzeige
Lesefutter für Grundschüler: Langenhorns Büchereileiter Dieter Keidel hat dafür gesorgt, dass kein Kind unvorbereitet auf dem Langenhorner Markt erscheinen muss. Foto: Krause

Schüler treffen Kinderbuch-Autoren

Der Langenhorner Markt als Bühne. Dieter Keidel, der Leiter der Bücherhalle Langenhorn, hat das große Lese-Spektakel sorgfältig geplant. Vor rund zwei Monaten haben zwei dritte und zwei vierte Klassen der Grundschule Eberhofweg aus öffentlichen Mitteln finanziertes Lesefutter erhalten. Bücher von Stefanie Taschinskis „Eine Bühne für Billi“ und „Die Kleine Dame“ sowie von Ulli Schubert zur Fußball-WM passend „Tore, Träume, beste Freunde“ . Die Kinder sollten Gelegenheit haben, sich für das große Lese-Endspiel auf dem Langenhorner Markt vorzubereiten. „Geplant ist“, so Keidel, „dass beide Autoren im Wechsel mit den Kindern aus ihren Büchern lesen. Im Anschluss erwarte ich lebhafte Gespräche zwischen den Schriftstellern und den Kindern. Die schrecken erfahrungsgemäß vor keinem Thema zurück“ Dabei wird nicht nur die Frage kommen „Wie entsteht ein Buch und wie kommt der Autor zu seiner Hauptfigur?“ sondern es ist auch die ganz handfeste Frage zu erwarten „Was verdient ein Schriftsteller mit einem Buch?“ Klar, dass die Kinder – aber natürlich auch andere Marktbesucher – Bücher von den beiden Autoren signieren lassen können. Die Lesungen werden in zwei Ecken des Marktes Publikum auf sich ziehen. In der Mitte des Platzes steht – wie im Orient – ein Zelt, in dem Märchenerzähler Jörn-Uwe Wulf aus seinem reichen Fundus vortragen und seine Harfe erklingen lassen wird. Alle Langenhorner sind eingeladen. Die ganze Veranstaltung ist für jedermann kostenlos aber, das verspricht Dieter Keidel, „Niemand kommt umsonst! (fjk)
*Mittwoch, 28. Mai ab 10.30 „Lesen macht Spaß“ auf dem Langenhorner Markt. Ein großes Lese-Spektakel mit vielen Mitwirkenden, finanziert vom Verfügungsfonds Langenhorner Markt und dem Bezirksamt Nord
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige