Nachruf auf Peter Schulz

Anzeige
Peter Schulz (li.) und Christian Carstensen beim Bürgerforum Anfang des Jahres Foto: Biehl
Peter Schulz ist tot. Diese Nachricht hat viele Menschen in Hamburg traurig und sprachlos gemacht. In den darauf folgenden Tagen hat es viele offizielle Stellungnahmen gegeben, denn Peter Schulz war Bürgermeister, Senator und Bürgerschaftspräsident.
Aber Peter Schulz war viel mehr als der Träger wichtiger politischer Ämter. Er war vor allem eines: ein guter Mensch. Seine uneitle Art, seine Freundlichkeit, die Fähigkeit, Menschen zu versöhnen und seine Gradlinigkeit waren unglaublich beeindruckend. Deswegen wird er bleiben, vor allem natürlich in den Erinnerungen und in den Herzen derjenigen, die ihn kennenlernen durften. In Langenhorn, dem Stadtteil der seine Heimat geworden ist, sind dies besonders viele.
Sein enger Freund Helmut Schmidt gehört ebenso dazu, wie die Bewohner und Mitarbeiter des Altenzentrums Ansgar, dessen Förder-
vereinsvorsitzender er viele Jahre lang war. Es gehören dazu die Mitglieder des Langenhorner Bürger- und Heimatvereins, die ihn bei einer Veranstaltung unter der Überschrift „Zeitzeugen“ erleben konnten. Das dabei entstandene Video ist heute auf der Internetseite des Vereins abrufbar.
Und natürlich gehören zu denen, die Peter Schulz kennenlernen durften und ihn nie vergessen werden, insbesondere auch die Langenhorner SPD-Mitglieder. Schließlich war Peter Schulz ein Sozialdemokrat „durch und durch“. Von Kindheit an hat ihn die SPD begleitet und geprägt. Er hat am eigenen Leib erlebt, wie Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten von den Feinden der Demokratie in den Deutschland, von den Nazis und den Kommunisten, verfolgt und bedrängt wurden.
Peter Schulz ist nicht zuletzt dadurch zu einem beeindruckenden Verfechter unserer Demokratie geworden.
Mit dieser Haltung, ja mit seiner ganzen Persönlichkeit ist er weiterhin ein bleibendes Vorbild. Ich selbst durfte Peter Schulz vor über dreißig Jahren kennenlernen. Er hat mich auf meinem politischen Weg von Anfang an immer mit Rat und Tat begleitet. Zum Freundeskreis von Peter Schulz gehört zu haben, war ein unglaubliches Geschenk. Nun ist es Verpflichtung, in seinem Sinne weiterzumachen. Der Einsatz für Demokratie, Freiheit und Gerechtigkeit ist schließlich nie zu Ende. Das hat Peter Schulz uns allen mit seiner Person deutlich gemacht.
Christian Carstensen
(Bundestagskandidat aus Langenhorn)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige