Natur-Helfer gefragt

Anzeige
Diese Sandbirke im Botanischen Sondergarten Wandsbek ist rund 55 Jahre alt. Marvin Kinkele wird sich im Rahmen seines Freiwilligen Ökologischen Jahres dort auch Wissen über viele andere Bäume aneignen Foto: Christa Möller

Sondergarten sucht Freiwillige für Öko-Jahr – wie Marvin

Von Christa Möller
Wandsbek. Bäume sind derzeit sein Metier: Mit dem Leben und den Eigenschaften eines Baumes, seinen Blättern, der Borke und der Rindenstruktur beschäftigt sich Marvin Kinkele im Rahmen seines Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) im Botanischen Sondergarten Wandsbek, das Anfang August startete. Sein Grundwissen wird er später bei den Gartenwissen-Führungen an private Besucher weitergeben, aber auch Schulklassen soll Marvin
Kinkele dann betreuen. „Ich werde viel dazulernen, sowohl Fachwissen, aber auch, was den pädagogischen Aspekt anbelangt und auch Erfahrungen machen, was den planerischen Teil und den Marketingaspekt anbelangt.“
Bereits im zweiten Jahr kann sich Helge Masch, der Leiter des Botanischen Sondergartens, über Unterstützung im Rahmen des FÖJ freuen, und auch im nächsten Jahr soll die Stelle wieder besetzt werden. Interessierte können sich ab Mitte Dezember bewerben. Weiteres unter www.hamburg.foej-web.de
Gern in der Natur
Noch bis zum 31. Juli 2014 ist Marvin Kinkele, der sich gegen 14 Bewerber durchsetzte, in Wandsbek aktiv und wird sich währenddessen gemeinsam mit den anderen Hamburger FÖJ’lern in fünf einwöchigen Seminaren mit diversen Natur- und Umweltschutzthemen beschäftigen, unter anderem zum Thema Ökologische Landwirtschaft und persönlicher Konsum. „Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen und habe mit meinem Vater den Garten gemacht“, sagt Kinkele, der auch heute noch gern mit Freunden die Tage im Wald verbringt. Er hat in Lübeck Abitur gemacht und überlegt, nach dem FÖJ Garten- und Landschaftsbau oder Gartenarchitektur zu studieren. In seiner Freizeit geht Marvin Kinkele gern klettern, spielt Badminton oder Fußball, malt oder macht Musik mit seiner HipHop-Band.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige