Neue Anlaufstelle

Anzeige
Rentnerin Inge Molles (v. l.) bei der Beratung mit dem Kreisvorsitzenden Wolfgang Seipp, Gulfam Malik (SPD) und Landesgeschäftsführerin Karin Wöhrmann Foto: dmhuebsc

Sozialverband Deutschland jetzt auch in Langenhorn präsent

Langenhorn. Gibt es Fragen zur Rentenzahlung oder anderen Sozialleistungen? Sind Probleme im Behördendschungel oder mit der Krankenversicherung zu lösen? Ab sofort können Langenhorner Bürger auf kurzem Weg zu sachkundiger Hilfe kommen, denn der Sozialverband Deutschland e.V. hat nun auch in Langenhorn eine Anlaufstelle für Bürgerfragen. Damit löst der Sozialverband ein Versprechen ein, dass sein 2. Landesvorsitzender Dr. Matthias Woisin im Dezember 2012 beim 30. Langenhorner Bürgerforum abgegeben hat. Zu Hilfe kommt ihm dabei der SPD-Bezirksabgeordnete Gulfam Malik, der sein Bürgerbüro in der Tangstedter Landstrasse 33 jeden ersten Donnerstag des Monats zwischen 16 und 18 Uhr zur Verfügung stellt.

Bürgerbezug und konkrete Hilfe

Der Sozialverband Deutschland vertritt die sozialpolitischen Interessen seiner Mitglieder, berät und betreut Hilfesuchende in Fragen rund um Angelegenheiten mit Sozialhilfeträgern, Versorgungsämtern, Versicherungsträgern, Kranken- und Pflegekassen. Mit bundesweit 3.500 Ortsverbänden ist der Sozialverband auch bei Rechtsstreitigkeiten vor den deutschen Sozial-, Landessozialgerichten sowie dem Bundessozialgericht Ansprechpartner.
Für Langenhorn, Fuhlsbüttel und Hummelsbüttel sind der Vorsitzende Kreis Ost Wolfgang Seipp und die Landesgeschäftsführerin Karin Wöhrmann vom Sozialverband zuständig. Dass mit dem neuen Angebot dringender Bedarf gedeckt wird, zeigte sich noch vor der offiziellen Eröffnung: Die erste Ratsuchende, Rentnerin Inge Molles, stand bereits 15 Minuten vorher im Büro und wartete geduldig, bis die Beraterin des Sozialverbandes Zeit für sie hatte. So muss sie nun nicht mehr nach Barmbek fahren, sondern hat Hilfe direkt vor der Haustür. (dmh)

Mieterberatung:
Durch den Mieterverein zu Hamburg von 1890 e.V.
Jeden 3. Dienstag im Monat von 16.30 bis 18.30 Uhr
Beratung in Sozialangelegenheiten
Durch den Sozialverband Deutschland (SoVD Hamburg)
Jeden 1. Donnerstag im Monat von 16 bis 18 Uhr
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige