Patientenrechte

Anzeige
Dr. Paul Giboni (46) hat langjährige Erfahrungen im Notfalleinsatz und hausärztlicher Praxis. Als einer der Gäste von Gulfam Malik beim Bürgerforum ist er deshalb zum Thema Patientenrechte ein willkommener Gesprächspartner. Foto: privat
Nicht erst vor Gericht erfährt der Bürger: Recht haben und Recht bekommen – das ist keineswegs eine selbstverständliche Gleichung. Natürlich gilt das, oft noch deutlicher, auch für den Bürger als Patienten oder Angehörigen eines lieben Menschen, der nicht mehr oder vorübergehend die eigenen Wünsche selbst artikulieren kann.
Oftmals sehen sich Patienten oder ihre Angehörigen, aber auch die behandelnden Ärzte, gefangen in einem schwer überschaubaren, hoch komplexen System, welches selbst von Fachleuten nicht komplett erfasst und verstanden wird. Ziel des 27. Langenhorner Bürgerforums ist die Aufklärung über diese Rechte und über die Möglichkeiten zur neutralen Information und Hilfe.
Gastgeber Gulfam Malik freut sich, mit der Staatsrätin in der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg, Elke Badde, eine Gesprächspartnerin für die Bürger gewonnen zu haben, die im Rahmen der Behörde für die Umsetzung der gesetzlichen Patientenrechte zuständig ist. Als Juristin kennt sie sich mit diesen Fragestellungen bestens aus. Mit Dr. Paul Giboni ist ein zweiter Gast dabei, der als Notarzt mit dem Thema häufig konfrontiert wurde und der insbesondere auch die ethischen Fragestellungen der Thematik beleuchten kann. In seiner Funktion als Medienfachmann ‚Medizin‘ bei Asklepios will er u.a. die YouTube Präsens der Nachtvorlesungsreihe ‚Nachgefragt‘ weiter ausbauen. (fjk)

Sonnabend, 11. August, 9.30 – 11.30 Uhr, 27. Langenhorner-Bürgerforum im Restaurant Reina am Langenhorner Markt 6
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige