Polizei sucht Zeugen

Anzeige

Kabel-Klau: Sachschaden beträgt 20.000 Euro

LANGENHORN. In der Nacht von Mittwoch, 28. März, zu Donnerstag, 29. März haben unbekannte Täter von der Großbaustelle an der Ochsenweberstraße große Mengen Baustellenkabel gestohlen. Die Ochsenweberstraße befindet sich auf dem ehemaligen Gelände der Asklepiosklinik Nord. „Die meist armdicken Baustellenkabel sind begehrte Beute, da das darin enthaltene Kupfer einen hohen Preis erzielt“, sagt Thomas Wieben vom Polizeikommissariat 34. Allein die Baustellen an der Ochsenweberstraße und am Sandfoort seien im März mehrmals von Dieben heimgesucht worden. Dabei entstand bei dem letzten Diebstahl an der Ochsenweberstraße ein Sachschaden von geschätzten 20.000 Euro.
Die Arbeiter hatten nach dem ersten Diebstahl die Kabel für die Kräne sogar eingegraben.
Die Täter ließen sich davon aber nicht abhalten und gruben sie wieder aus. Außerdem kletterten die Täter auf einen Kran, um das Versorgungskabel am oberen Ende abschneiden zu können. Aufgrund der Menge der gestohlenen Kabel geht der Kriminalermittlungsdienst des Polizeikommissariates 34 davon aus, dass die Täter mit mehreren Fahrzeugen am Tatort waren oder die Kabel in mehreren Touren abgefahren haben.
Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden im PK am Wördenmoorweg 78, Telefon: 4286 53410 oder 4286-63431. (pi)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige