Polizei sucht Zeugen

Anzeige
Fotos der Gegenstände, bei denen die Polizei nun Hilfe braucht, um den Fall zu lösen.Fotos: Polizeikommissariat 34
Langenhorn. Bereits am 14. Februar war die Polizei in einem mysteriösen Einsatz unterwegs. Nun suchen die Beamten Zeugen. Gegen 11.40 Uhr war ein junger Mann in Deckung gegangen, als ein Streifenwagen an ihm vorbeifuhr.
Das bemerkten die Schutzpolizisten und beobachteten ihn. „Als er kurze Zeit später von den Polizisten angesprochen werden sollte, lief er davon“, berichtet Thomas Wieben vom Polizeikommissariat Langenhorn.
Auf der Flucht vor den Beamten rannte der Mann in eine offene Garage und stahl ein Kinderfahrrad. Er fiel am Borner Stieg dann auch Passanten auf, die nun gesucht werden. Auf der Flucht warf der Mann im Borner Stieg eine Rosenschere weg. Auch verlor er einen Schuh.
Auf dem Bahnsteig wollten die Beamten erneut die Festnahme durchführen, doch der Mann ließ das Rad liegen und lief über das Gleisbett in Richtung Foorthkamp zu den Kleingärten am Diekmoor Weg. Spürhunde und Polizeihubschrauber wurden eingesetzt. Vierbeiner „Bärbel“ spürte den Mann auf. Der 17-Jährige hatte sich in einer Kiste für Stuhlauflagen versteckt.
Diese stand auf einem Parzellengrundstück im Kleingarten. „Bei der Festnahme trug der Jugendliche Sportschuhe, die ihm nicht gehörten. Der Kriminalermittlungsdienst des PK 34 hat die Sachbearbeitung übernommen“, sagt Thomas Wieben.
Die Beamten suchen Zeugen und Eigentümer der Schuhe und der Rosenschere sowie eines kleinen Dreizack, der nach einem versuchten Einbruch gefunden wurde. Ob der Jugendliche damit etwas zu tun hat, ist noch nicht klar. Hinweise nimmt das Polizeikommissariates 34 unter Tel.: 42865 3410 entgegen. (büh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige