Promis spenden für Demenz-Verein in Hamburg

Anzeige
Spaß für alle Gäste: Roberto Blanco sang und erweckte mit seiner Musik bei den Senioren so manche Erinnerungen zum Leben Fotos: eben im Leben

‚eben im leben e.V.‘ versteigert Boxhandschuhe, Autogramme und mehr bei Online-Auktion

Hamburg. Seniorin Ilse hatte im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten ihren Spaß: Bei einer Bastelstunde gegen das Vergessen tanzte die 94-Jährige erst mit Roberto Blanco und eroberte dann das Herz von Schauspieler Jan Leyk. Alles für den guten Zweck, denn im Rahmen der Hamburger Demenzwoche hatten Claudia Unruh und Nicole Kuchenbecker vom Verein eben im Leben e.V. zu einer Charity-Bastelstunde in die City geladen. Wenige Tage später fand auf dem Langenhorner Markt eine große Bastelaktion statt.
Kinder und Senioren aus ganz Hamburg begegneten sich zum Basteln. „Wir wollen hier gemeinsam Spaß haben und zeigen, dass Senioren und Kinder sich wunderbar ergänzen können“, sagt Claudia Unruh. Die Veranstaltung, die zugunsten des Kinder-Präventionsprojektes „Was ist bloß mit Opa los?“ gegeben wurde, sollte für das Thema Demenz sensibilisieren. „Noch immer vermeiden Familien es, mit ihren Kindern über die Krankheit zu sprechen“, so Kuchenbecker. Doch schon längst ist Demenz eine Volkskrankheit. Rund 1,5 Millionen Menschen sind bereits heute bundesweit an einer Form von Demenz erkrankt; die Tendenz ist steigend. „Uns ist es wichtig, dass wir Kinder unterstützen, sich mit dem Thema auseinander zu setzen“, sagt Unruh weiter, „wir animieren sie, mit ihren Großeltern schöne Erlebnisse zu haben, damit sie sich in den Stunden des Vergessens damit trösten können.“
Unterstützung bekamen die zwei Hamburgerinnen, die den Verein im Juni gegründet hatten, von prominenter Seite. Box-Profi Ismail Özen, Model Hannah Bellmann, Sänger Roberto Blanco, Schauspieler Jan Leyk sowie Bachelorette Anna Christiana Hofbauer bastelten fleißig mit den Gästen. Sie hatten auch alle etwas mitgebracht: Özen stiftete seine Boxhandschuhe, die er gemeinsam mit den Kindern signierte. Hannah Bellmann freut sich darauf, einen Kindergeburtstag mit Schminken und Fotoshooting auszurichten und Jan Leyk setzte sein Autogramm auf ein SmartPlane. Alle Mitbringsel der Promis werden in dieser Woche online bei Ebay zugunsten des Projektes „Was ist bloß mit Opa los?“ versteigert.
Das Projekt soll Kindergartenkindern ab vier Jahren in einem dreitägigen Workshop alles Wissenswerte zum Thema Demenz spielerisch näherbringen. Interessierte Hamburger Kitas können sich bereits jetzt informieren und anmelden.
Auf dem Langenhorner Marktplatz spielte der Verein zum Abschluss der Demenzwoche noch mit Kindern der Kita Schritt für Schritt und den Senioren des Seniorenzentrums Röweland. Auch Bezirksamtsleiter Rösler machte fleißig mit und erangelte sich dabei eine Ente. (wb)

ebenimleben.com
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige