Sauber! Müll-Aktivistin mit 90

Anzeige
Auch Mitglieder der Jugendfeuerwehr waren im Einsatz

Bei Aktion rund um den Langenhorner Markt wurden 150 Säcke gefüllt

Von Stefanie Nowatzky
Langenhorn. Mit gelb-weißen Handschuhen und weißen Müllsäcken bewaffnet, machten am Sonntag fast 100 Langenhorner „Jagd“ auf den Müll rund um den Langenhorn Markt. Vor allem Jugendliche waren zur Aktion von Freiwilliger Feuerwehr und dem Bezirksabgeordneten Gulfam Malik (SPD) gekommen. Ein Dutzend Jugendfeuerwehrleute in ihren auffälligen blau-orangen Uniformen, über 20 Mädchen aus der Volleyball-Abteilung des Sportverein Scala mit ihrem 2. Vorsitzenden Fred Menkhoff (80), viele Stadtteilpolitiker und Anwohner zogen die von der Stadtreinigung bereitgestellten Arbeitshandschuhe an und packten ordentlich zu.

„Ich komme noch gut ’runter“, nur nicht so gut wieder hoch.“ Grete Cousin

Auch Grete Cousin, mit fast 91 die älteste Sammlerin an diesem Tag und zum ersten Mal dabei. Die rüstige Seniorin hatte den Müllsack auf ihrem Rollator geparkt. „Ich komme noch gut ’runter“, schmunzelt sie beim Bücken nach Müll an der Tangstedter Landstraße, „nur nicht so gut wieder hoch.“Schirmherr war wieder Bezirksamtsleiter Harald Rösler,der auch fleißig mitsammelte. Mit einer Greifzange sammelte er rund um den Bahnhof vor allem kleine Flaschen und Kronkorken ein. „Es ist gut, dass so viele junge Leute dabei sind - dann bekommt Sauberkeit für sie auch einen Wert“, lobte er das Engagement von Feuerwehr und Sportverein. Rund 150 Säcke füllten die Helfer insgesamt, vor allem Flaschen, Bruchglas und Zigarettenkippen holten sie aus Grünanlagen und von den Wegesrändern. Größere Müllteile fanden sich in diesem Jahr kaum. Den größten Fund machten die jüngeren Volleyballmädchen mit zwei Fahrradreifen. Zwei Transporter-Ladungen mit Müllsäcken fuhr Initiator Gulfam Malik am Ende zum Sammelplatz der FF Langenhorn. Dort trafen sich auch am Schluss der Aktion die Helfer zum verdienten Grillwürstchen.

Nächster Putztag ist am Sonnabend, 29. März, ab 14.30 Uhr, Treffpunkt ist auf dem Käkenhof. Mit dabei: (Noch-)Polizei-präsident Wolfgang Kopitzsch
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige