Speicherstadt und Kontorhausviertel

Anzeige
Hier ist die moderne europäische City entstanden: Die historische Speicherstadt und das Kontorhausviertel mit dem legendären Chilehaus stehen für den Aufstieg Hamburgs zur Weltstadt – und präsentieren sich heute als lebendiges Kulturquartier. Unbeschadet von Zeiten und Wandel, wurde das Ensemble nun zum UNESCO-Welterbe ernannt.


Man glaubt, den Duft von Tee und Kaffee, edlen Gewürzen und allerlei Spezereien in der Nase zu haben, wenn man durch das Viertel flaniert. Es ist eine kleine Welt für sich, eine Stadt aus Speichern, auf Tausenden von Eichenpfählen zwischen 1885 und 1927 in neugotischer Backstein-Architektur errichtet. Kleine Straßen, Brücken und Kanäle verbinden den größten Lagerhauskomplex der Welt, der mitten im Hamburger Hafen auf 300.000 Quadratmetern Raum für alles bot, was gut und teuer war.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige