Spende für die Jugendarbeit

Anzeige
Spende für die Jugendarbeit: Gulfam Malik (li.) und Christian Carstensen (re.) übergaben den Berlin-Überschuss an Jörg Kiolbassa (2.v.li.) und Jan Hamann von Evamigra. Foto Biehl
Langenhorn. Der Lust auf Berlin verdankt eine Jugendhilfe-Organisation ein hübsches Sümmchen für die Spendenkasse. Anfang September waren 55 Bürger einer Einladung des SPD-Bezirksabgeordneten Gulfam Malik zu einer Tagesfahrt nach Berlin gefolgt. Der Überschuss in Höhe von 327 Euro wurde jetzt übergeben. Empfängerin ist die Evangelische Migrationsjugendsozialarbeit, besser bekannt unter dem weniger spröden Kürzel „Evamigra“. Sie betreibt unter anderem an der Langenhorner Käkenflur eine Zweigstelle. Deren Leiter Jan Hamann und Evamigra-Geschäftsführer Jörg Kiolbassa nahmen jetzt den symbolischen Scheck aus den Händen von Gulfam Malik und des SPD-Chefs von Langenhorn-Süd und früheren Bundestagsabgeordneten Christian Carstensen entgegen. „Mit dem Betrag finanzieren wir ein Fortbildungsseminar des Jugendbeirates im Quartier Essener Straße“, freute sich Hamann. Wegen des Erfolges wollen Carstensen und Malik am 10. Dezember eine weitere Berlinfahrt mit Bundestagsführung und Besuch der Berliner Weihnachtsmärkte organisieren. Details werden noch bekannt gegeben. (bcb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige