Hamburg: Die gute Sache im Fokus

Anzeige
"Dialog in Deutsch“ findet regelmäßig in den Bücherhallen statt, unterstützt wird das Projekt für Migranten von Ehrenamtlichen Foto: Krim Grüttner/wb
 

Bundesweite 10. Woche des bürgerschaftlichen Engagements. Aktionen auch in Hamburg

Hamburg. „Engagement macht stark!“, so lautet das Motto der großen Aktionswoche vom Bundesnetzwerk bürgerschaftliches Engagement (BBE), die jetzt zum zehnten Mal stattfindet. Nach der offiziellen Eröffnung am 12. September in Berlin finden in der darauf folgenden Woche bis einschließlich 21. September Hunderte Veranstaltungen bundesweit statt, bei denen es um den Einsatz von Menschen für andere geht.
Das Hamburger Wochenblatt, das jede Woche in seinen Ausgaben zahlreiche Institutionen und Initiativen vorstellt und damit Öffentlichkeit schafft, unterstützt diese Aktionswoche. Der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) ist bereits seit einigen Jahren Medienpartner der Aktionswoche.

Vielfalt von Engagement

Schirmherr der Ehrenamtswoche ist in diesem Jahr Bundespräsident Joachim Gauck. Gefördert wird diese Gemeinschaftsaktion, bei der die gute Sache im Fokus steht, vom Bundesfamilienministerium. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) sagt: „Das Bundesnetzwerk leistet mit der Woche des bürgerschaftlichen Engagements einen herausragenden Beitrag zur Anerkennung und Aktivierung von freiwilligem Engagement. Diese bundesweite Mobilisierungskampagne hat sich als Marke zur Darstellung der Vielfalt und zur Vorstellung der Möglichkeiten von Engagement bestens etabliert. Hierzu tragen nicht zuletzt die vielen unter diesem Dach lokal, regional und auch bundesweit durchgeführten Veranstaltungen bei. In diesen unterschiedlichen Projekten und Aktionen werden die zahlreichen Gebiete des Engagements vorgestellt und nahezu das gesamte Spektrum bürgerschaftlichen Engagements aufgezeigt.“
Kurz vor dem offiziellen Start findet in Hamburg bereits ein wichtiger Termin in Sachen Engagement statt. Die Freiwilligenbörse Hamburg stellt ihre Online-Datenbank vor und informiert über die Möglichkeiten und Grenzen für die Bewerbung des bürgerschaftlichen Engagements über das Internet. Auf www.eaktivoli.de werden Hilfesuchende und Freiwillige zusammengebracht (4. September von 18 bis 21 Uhr in der Freiwilligenbörse, Repsoldstraße 27, 3. Stock in Hammerbrook). Anmeldung: freiwilligenboerse-hamburg@hamburg.de oder
Tel.: 040 - 411 886 900).
Am 16. September von 18.30 bis 19.30 Uhr können sich potenzielle Ehrenamtliche bei der Stiftung Gute Tat informieren. Die Veranstaltung findet im Hans-Henny-Jahnn-Weg 53 in Winterhude statt. Weitere Infos bei Simone Klein (Tel.: 040 / 357 37 400, s.klein@gute-tat.de und auf gute-tat.de)

Aktion „Wi mook dat!“

Am 19. September findet zum ersten Mal der soziale Aktionstag engagierter Hamburger Unternehmen für gemeinnützige Einrichtungen statt. Unter dem Slogan „Wi mook dat!“ ziehen Mitarbeiter los und tauschen Computer, Werkbank oder Schreibtisch gegen Pinsel, Kochlöffel oder Hammer und stellen ihre Zeit in den Dienst der guten Sache. Unternehmen wie Fahrrad XXL Marks , Gebr. Heinemann, Hauni Maschinenbau AG, Klima-Invest Green Concepts, Madison Hotel, M.M. Warburg & Co.  und viele mehr werden sich in den 20 Einrichtungen engagieren, beispielsweise der Hamburger Tafel, BUND, Arche Jenfeld, Hinz & Kunzt, Wildtierstation Hamburg, Stiftung Alsterdorf und viele anderen Projekten.

Dialog in Deutsch

Zu den regelmäßigen Projekten des Bundesnetzwerkes Bürgerschaftliches Engagement gehört auch die Reihe „Dialog in Deutsch“ der Hamburger Öffentlichen Bücherhallen (HÖB). Dabei können Zuwanderer ihre Deutschkenntnisse im lockeren Gespräch anwenden und trainieren. Die Freude am Deutsch-Sprechen – es geht nicht um Deutschunterricht – steht im Vordergrund. Die Gesprächsgruppen in allen 32 Bücherhallen und in der Zentralbibliothek werden von geschulten Ehrenamtlichen geleitet.
Auch der „Dialog in Deutsch“ sucht Ehrenamtliche, die eine Gruppe leiten möchten. Der Zeitaufwand ist überschaubar: zwei Stunden pro Woche. Interessierte wenden sich an Anja Nikodem (Telefon 040 / 42 606-333 oder Anja.Nikodem@buecherhallen.de) (wb)
Weitere Details zur Aktionswoche und Veranstaltungen im Internet unter engagement-macht-stark.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige