Oliver Spies wird in sein Amt eingeführt

Anzeige
Langenhorn. Oliver Spies wird am Sonntag, 3. Juni, um 11 Uhr in der Zachäus-Kirche offiziell als Pastor in sein Amt eingeführt. Nach dem Gottesdienst mit Propst Johann Hinrich Claussen findet ein kleiner Empfang statt.
Damit endet seine dreijährige Zeit als „Pastor zur Anstellung“. Vorausgegangen war die Wahl des 38-jährigen Theologen durch den Kirchenvorstand der Kirchengemeinde St. Jürgen-
Zachäus in Hamburg-Langenhorn. „Wir freuen uns, auch in Zukunft zusammenzuarbeiten“, sagt die Vorsitzende Arnhild Kleemann. Nach seinem Studium arbeitete Oliver Spies zunächst als Journalist, bevor er sein
Vikariat (Ausbildung zum Pastor) in Brunsbüttel/Dithmarschen absolvierte. Im Februar 2009 trat der gebürtige Bamberger seine erste Stelle als Pastor in Hamburg-Langenhorn an und teilt sich dort teilt die Stelle mit seiner Frau, Pastorin Antje Grambow. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehört die Senioren- und Stadtteilarbeit sowie die seelsorgerliche Begleitung der Menschen im Schröderstift am Kiwittsmoor. Neben der gemeindlichen Tätigkeit arbeitet Oliver Spies zudem in der Arbeitsstelle „Leben im Alter“ des Kirchenkreises Hamburg-Ost mit und engagiert sich für „Brot für die Welt“. (pi)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige