Polizeireport

Anzeige
Einbrecher mit Luftgewehr
Langenhorn. Zwei Einbrüche mit vier Tätern vermeldt die Polizei aus Langenhorn. - Ein 56 Jahre alter Mieter am Cordesweg wurde morgens gegen 5.30 Uhr durch Taschenlampenlicht geweckt. Er entdeckte frische Spuren eines Einbruchversuches. Die Polizei konnte in der Nähe zwei 16 und 18 Jahre alte tatverdächtige Marokkaner festnehmen. Ein Komplize konnte in Richtung Holtkoppel entkommen. Die Jungen hatten Schraubendreher, eine Zange und sogar ein Luftgewehr mit Munition dabei. Auch am Reekamp waren Einbrecher erfolglos: Am gleichen Tag gegen 11 Uhr machten sich zwei 21- und 31-jährige Polen an Wohnungen zu schaffen. Polizisten trafen die beiden kurz darauf an und fanden Schraubendreher und weiteres Einbruchswerkzeug. „Im Haus konnten an einer Wohnungstür frische Hebelmarken festgestellt werden, das Öffnen der Tür war nicht gelungen“, erklärt Polizeisprecherin Sadowsky. Der 31-Jährige wurde per Haftbefehl gesucht. Den 21- und 16-Jährigen musste man mangels Haftgründen laufen lassen, der 18-Jährige kam in Untersuchungshaft. Das Luftgewehr stammt aus einem Laubeneinbruch. (büh)

Schnecken-Skulptur gestohlen
Langenhorn. Unbekannte haben zwischen dem 9. und 14. Oktober eine Bronze-Skulptur in Form einer Schnecke gestohlen. Das rund 60 Kilo schwere Bronze-Kunstwerk stand im Bereich einer Wohnanlage im Iserlohner Stieg. Es wurde aus seinem Betonsockel gebrochen. Hinweise an das PK 34, Tel. 428653410. (büh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige