Fußball-Gala mit Stars

Anzeige
Lennart Thy (l.) vom FC St. Pauli spurtet aufs Tor. Zur Fußball-Gala des TuS Holstein Quickborn kamen 2.230 Zuschauer Foto: Maibom

TuS Holstein Quickborn: Zum 100.Geburtstag war der FC St. Pauli zu Gast

Quickborn Das war sicherlich eines der, wenn nicht das Highlight der Aktionen zum 100. Geburtstag des TuS Holstein Quickborn in diesem Jahr. Die Kreisliga-Fußballer des TuS hatten sich zum Jubiläum den FC St. Pauli eingeladen. 2.230 Zuschauer wollten das Spektakel erleben. Und sie wurden beim 16:1-Sieg der Gäste nicht enttäuscht.
Ligabetreuer Dierk Beste und Trainer Lars Landschof wollten mit dem Spiel gegen den Zweitligisten die Erinnerung an bessere Tage in der Fußball-Abteilung wieder aufleben lassen. Der TuS war lange fester Bestandteil der höchsten Hamburger Amateurklasse, 1985 sogar Hamburger Meister. Mit dem Spiel wurde der Glanz vergangener Tage ins Stadion zurück geholt. Doch die Partie gegen die Kiezkicker war nur ein Höhepunkt des Fußballfestes. Die Golden Oldies spielten gegen die Nord-Ostsee-Auswahl, ein Team ehemaliger norddeutscher Top-Spieler, und die Jugend des Vereins bestritt auch noch ein Vorspiel. Der FC St.Pauli ließ sich da natürlich nicht lumpen und lief mit allen einsatzbereiten Profis auf.
Um den Leistungsunterschied zwischen Kreisliga, in der der TuS gerade Fünfter geworden war, und 2. Bundesliga, die der FC St.Pauli als Achter beendete, aufzuzeigen, benötigten die Kiezkicker gerade einmal zwei Minuten. Dann klingelte es erstmalig im Kasten des TuS. Jubel kam auf, als Kai Lindener nach der Pause den Ehrentreffer für die Gastgeber erzielte. Der FC St. Pauli hatte allerdings sein komplettes Team während der Halbzeit gewechselt. Nach dem Match übten sich die Profis fleißig im Autogramme schreiben. Der TuS feiert noch bis zum 22. November. (tm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige