Fußball: Neuer Schwung

Anzeige
Tim Mikko Hallenga schoss den SCALA zum zweiten Saisonsieg Foto: Maibom

Trainer geschasst – und gewonnen

Langenhorn. Die Fußballer des SC Alstertal-Langenhorn haben das Siegen doch noch nicht verlernt. Beim SC Vier- und Marschlande gewann der Oberliga-Aufsteiger mit 3:1. Mann des Spiels war Stürmer Tim Mikko Hallenga, der zwei Tore schoss.
Turbulente Wochen hat die Mannschaft hinter sich. Trainer Oliver Kral und Co-Trainer Kai Windscheid mussten wegen anhaltender Erfolglosigkeit ihren Hut nehmen. A-Jugend-Coach Nico Peters übernahm und weckte längst verloren geglaubte Spielfreude beim Aufsteiger. Den letzten Dreier gab es zum Saisonauftakt im Aufsteigerduell mit dem SV Blankenese. 13 Spieltage später stehen beide Vereine auf den Abstiegsplätzen der Oberliga Hamburg. Vom SCALA gab es am 15.Spieltag nun ein Lebenszeichen: 3:1 gegen die Vier- und Marschlande. Jendrik Bauer hatte den Alstertal-Langenhornern schon nach vier Minuten die Führung beschert. In der 2.Halbzeit drückte Tim Mikko Hallenga dem Spiel seinen Stempel auf. Bei seiner ersten Aktion wurde er im Strafraum von den Beinen geholt. Doch blieb der Elfmeterpfiff zum Erstaunen aller aus. Dann traf der SCALA-Stürmer zum 2:0 und kurz vor Schluss zum 3:1. Die Alstertal-Langenhorner verlassen durch den Sieg zwar nicht die Abstiegsplätze, reduzieren den Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze aber auf fünf Punkte. Und mit dem neuen Schwung sind die auch aufholbar. (tm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige