Hamburg: In die Pause gewurstelt

Anzeige
Die UHC-Damen gehen als Tabellen-Dritter in die WinterpauseFoto: Maibom

UHC-Damen und Herren überwintern auf Play-Off-Plätzen

Hamburg. Im letzten Heimspiel vor der Winterpause erwischte es die Herren des Uhlenhorster HC doch noch. Die erste Niederlage der laufenden Saison kostete sie die Tabellenführung. Die Damen glänzten hingegen beim 5:0 gegen den Rüsselsheimer RK.
Die Herren mussten vor der Saison die Abgänge der langjährigen Leistungsträger Patrick Breitenstein, Carlos Nevado und Moritz Falcke verkraften. Trotzdem schlug sich das Team vom Trainer Kais al Saadi überraschend gut. Nun fand es in Uhlenhorst Mülheim erstmals in dieser Saison seinen Meister. Nach der Gästeführung aus der 37. Minute war der UHC nicht in der Lage, auch Überzahlspiele zu nutzen. „Es waren zu viele technische Fehler und uncleveres Spiel bei uns – viel zu viel Stückwerk“, sah al Saadi einige der Gründe für das schlechte Abschneiden seiner Mannschaft. Wegen des schlechteren Torverhältnisses musste der UHC die Tabellenführung an RW Köln abgeben.
Doch wichtiger als die Herbstmeisterschaft ist die Platzierung am Ende der Normalrunde. „Wir liegen voll im Soll“, findet Claas Henkel, Trainer der UHC-Damen. Er geht mit seinem Team als Tabellen-dritter in die Winterpause. „Die Liga ist in diesem Jahr viel ausgeglichener als letzte Saison. Da ist es gut, wenn wir auf einem der Play-Off-Plätze stehen“, sagt der Trainer des Deutschen Vizemeisters. Diesen Rang haben sich die UHC-Damen mit einem 5:0 gegen Rüsselsheim gesichert. Von Anfang an machte Henkels Team unglaublich viel Druck. Der Lohn waren die frühen Tore von Eileen Hoffmann und Marie Mävers. Celine Wilde legte vor der Pause noch ein Traumtor in den Winkel nach, ehe Lisa Altenburg und Kristian Hillmann das Endresultat herstellten.
Die UHC Damen überwintern auf Platz drei. „Wir haben uns gut durchgewurstelt. Den spielerischen Schritt nach vorn wollen wir nach der Winterpause machen“, so Henkel. (tm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige