Klassischer Fehlstart

Anzeige
Tim Mikko Hallenga und der SC Alstertal-Langenhorn gingen in vier Tagen zweimal als Verlierer vom Platz. Dem Pokalaus gegen UH/Adler folgte die Auftaktniederlage beim TBS Pinneberg. Foto: Maibom

SCALA-Fußballer scheiden aus Oddset-Pokal aus

Langenhorn. Das war der berühmte Satz mit X. Innerhalb von vier Tagen haben die Fußballer des FC Alstertal-Langenhorn das Auftaktspiel zur Landesligasaison verloren und sind im Oddset-Pokal ausgeschieden. Bei TBS Pinneberg gab es eine 1:4 Niederlage, gegen UH/Adler das Pokalaus mit 0:2.
Klar, dass Trainer Carsten Gerdey unzufrieden war. SCALA ist mit der Niederlage eine gute Chance verstrichen, ein Testspiel unter Wettkampfbedingungen gegen höherklassige Gegner zu spielen. Johann Adler bekam beispielsweise für die dritte Pokalrunde den Oberligisten SC Condor zugelost.
Nach dem Aus im Pokal vermasselten die Alstertal-Langenhorner auch den Ligaauftakt. Bei TBS Pinneberg gab es eine vermeidbare 1:4 Niederlage. „Wir dürfen die Pinneberger nicht ins Spielen kommen lassen, sonst wird das ganz schwer“, hatte Carsten Gerdey vor dem Spiel gemahnt. Doch sein Team hielt sich nicht daran. Schon nach 18 Minuten fiel der erste Gegentreffer. Bis zur Pause folgten zwei weitere.

Chancen vertan
Trotzdem hatten die Alstertal-Langenhorner noch Chancen, zumindest mit einem Punktgewinnen aus Pinneberg heimzukehren. Nach dem Treffer von Christos Lazarou hatte das Team weitere gute Gelegenheiten Anschlusstreffer und Ausgleich zu erzielen.
Doch alle Chancen wurden vergeben. Lazarous Treffer in der 50. Minute blieb der einzige Torerfolg der Alstertal-Langenhorner.
Gegen Spielende erzielte der Oberliga erfahrene Fatih Gürel dann noch das 4:1 für die Pinneberger.
„Diese Woche hatten wir uns natürlich ganz anders vorgestellt“, sagte Carsten Gerdey ernüchtert. Denn am kommenden Wochenende muss sein Team auf dem unangenehm zu spielenden Grandplatz des TSV Sasel antreten. Anschließend folgt das Heimspiel gegen den Hamburger Pokalsieger von 2011, den Eimsbütteler TV.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige