UHC-Damen holen den Europapokal

Anzeige
Celine Wilde sicherte mit ihrem Strafecken-Treffer den Einzug ins Finale Foto: Maiboom

Hockey-Spielerinnen gewinnen in Litauen das Halbfinale nur knapp gegen Prag. Im Finale wird Madrid 8:0 deklassiert

Hummelsbüttel Was ihnen in diesem Jahr auf nationaler Ebene verwehrt blieb, gelang den Hockey-Spielerinnen des Uhlenhorster HC bei der Kontinentalmeisterschaft. Im litauischen Siauliai gewann das Team mit einem überlegen heraus gespielten 8:0 gegen den Club de Campo Madrid.
Die Hummelsbüttelerinnen trotzten dabei allen Krankheiten und Verletzungen. Im Lauf des Turniers hatte sich Torfrau Yvonne Frank eine Knöchelverletung zugezogen. Eileen Hoffmann zwackte der Rücken, Julia Dudorov war umgeknickt und Charlotte Stapenhorst zog sich beim Aufwärmtraining eine Platzwunde an der Stirn zu. Lisa Altenburg war nach einem Bänderriss im Fußgelenk gar nicht mitgefahren, Katharina Otte fiel ebenfalls krank aus.

Ausfälle gut überstanden


Doch diese Handicaps schweißten die UHC-Damen noch mehr zusammen. In der Vorrunde gab es ein 5:2 gegen MSC Sumchanka aus der Ukraine, ein 2:2 gegen HC‘s Hertogenbosch aus den Niederlanden und ein 8:1 gegen die Engländerinnen vom HC Reading. Das Halbfinale wurde dank einer von Celine Wilde verwandelten Strafecke nach Ablauf der regulären Spielzeit 4:3 gegen den tschechischen Meister Slavia Prag gewonnen. Im Finale sorgte Spielführerin Roda Müller-Wieland für die frühe Führung, die Eileen Hoffmann noch vor der Halbzeit ausbaute. Als die Madrilenen ihre Keeperin vom Feld nahmen, konterte der UHC das spanische Team eiskalt aus. „Dieser Titel hat dem gesamten Verein sehr gut getan“ sagte UHC-Trainer Claas Henkel nach dem Sieg.
Während die Damen erfolgreich nach dem Titel griffen, galt für die Mädchen des UHC bei den Deutschen Meisterschaften: Trophäen nur angucken, nicht anfassen. In der Vorrunde schied die A-Jugend aus. Die B-Jugend und die A-Mädchen erwischte es im Halbfinale. Die B-Jugend scheiterte am Club an der Alster und die A-Mädchen an Uhlenhorst Mülheim. Beide Teams wurden am Ende Vierter.

Chancen für B-Jugend


Bei den UHC-Jungen scheiterten die Knaben A und die A-Jugend in der Vorrunde zur Deutschen Meisterschaft. Die B-Jugend wurde Zweiter und hat damit an diesem Wochenende als einziges UHC-Team noch Titelchancen. (tm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige