Die Comdirectbank wächst weiter am Standort Quickborn

Anzeige
Comdirectbank-Vorstandschef Thorsten Reitmeyer. „Wir haben ein starkes Ergebnis erzielt.“Foto: Fuchs

92 Millionen Euro Gewinn erwirtschaftet, 20 zusätzliche Mitarbeiter eingestellt

Quickborn. Quickborns erfolgreichstes und zweigrößtes Unternehmen, die Comdirectbank, hat auch im abgelaufenen Geschäftsjahr wieder ein gutes Ergebnis erzielt.
Vor Steuern strich das Kreditinstitut, deren Kunden ihre Geldgeschäfte telefonisch oder über das Internet abwickeln, 92,3 Millionen Euro Gewinn ein.
Dies waren zwar 16 Millionen Euro weniger Vorsteuergewinn als 2011, so Vorstandschef Thorsten Reitmeyer. Dennoch sagt er: „Wir haben ein starkes Ergebnis erzielt. Mit Blick auf den Markt sogar ein sehr starkes.“ Der Gewinn nach Steuern ist 2012 auf
73,4 Millionen Euro gesunken. Die Comdirectbank habe 2012 in den Standort Quickborn investiert und sei gewachsen.
„Auch im laufenden Jahr wollen wir weiter wachsen“, kündigt Reitmeyer an. So beschäftigt Deutschlands zweitgrößte Direktbank zurzeit 926 Mitarbeiter in seiner Zentrale an der Pascalkehre. Das sind 20 Beschäftigte mehr als noch vor einem Jahr. Deutschlandweit sind es 945 Mitarbeiter.
Die Comdirectbank ist zudem seit Jahren der größte Gewerbesteuerzahler für die Stadt Quickborn.
Das Unternehmen betreut von seinem Callcenter aus 2,8 Millionen Kunden, die fast 50 Milliarden Euro auf ihren Konten haben. 900.000 Kunden haben ein Girokonto bei der Comdirectbank, 1,3 Millionen ein Tagesgeldkonto. (bf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige