Frühförderung in Norderstedt feiert

Anzeige
Liane Simon (l.) und Sarah Langhein mit den für die Frühförderinnen so typischen Taschen mit Spielzeug Foto: now
Norderstedt: Kirchenstraße 12 |

Das Therapiezentrum besteht seit 35 Jahren und lädt am 21. September zum Spielefest ein

Norderstedt Ganz klein haben sie angefangen – etwa 20 Kinder wurden in Norderstedt vor 35 Jahren von der Frühförderung betreut, vorwiegend Kinder mit Down-Syndrom oder anderen angeborenen Behinderungen. Heute betreuen Prof. Dr. Liane Simon und Annette Grundwaldt mit 20 Mitarbeitern weit über 100 Kinder vom Baby bis zur Einschulung pro Jahr.„Dabei sein dürfen wie wir, ist das Wichtigste für diese Kinder“, sagt Simon. Seit 35 Jahren können Eltern hier bei Sorgen über die Entwicklung ihres Kindes anrufen, sich beraten lassen und gemeinsam mit den Frühförderern einen Entwicklungsweg für ihre Kinder finden. Vom frühkindlichen Stottern bis hin zu schweren Behinderungen finden die Eltern hier Fachleute, die auf die Entwicklung der Kleinsten spezialisiert sind. Und das kostenfrei, denn im Teilhabegesetz ist diese Hilfe festgelegt worden. (now)

Großes Fest

Zum großen Fest am 21. September ab 15 Uhr in der Christuskirche und beim Spielefest ab 16 Uhr in der Kirchenstraße 12a sind viele ehemalige Eltern und Kinder dabei. Weitere Infos: Frühförderung Norderstedt
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige