Hotel-Überfälle von Norderstedt geklärt?

Anzeige
Das Hotel Heuberg in Garstedt wurde am 15. Februar überfallen Foto: jae
Norderstedt: Kahlenkamp 2 |

Polizei nimmt dritten Verdächtigen fest

Norderstedt Die Überfallserie der vergangenen Monate auf Hotels in Norderstedt und Langenhorn scheint aufgeklärt. Nachdem die Polizei bereits im März zwei mutmaßliche Täter festgenommen hat, wurde nun auch ein 20-jähriger Mann aus dem Kosovo gefasst. Dem Trio mit Wohnsitz im Ortsteil Garstedt werden alle Überfälle zugeschrieben, geäußert haben sie sich zu den Vorwürfen bisher nicht. Mehrmals innerhalb weniger Wochen waren die Ermittler zu Einsätzen gerufen worden. Zwei Männer hatten am 25. und 30. Januar das Hotel Norderstedter Hof überfallen und den Portier mit einem Messer bedroht. Sie ließen sich die Kasse öffnen und entkamen mit einem dreistelligen Bargeldbetrag. Am 11. Februar überfielen sie das Hotel in der Mittelstraße ein drittes Mal. Am 1. Februar folgte ein Überfall auf ein Hotel in Langenhorn. Vorläufiger Schlusspunkt war am 15. Februar ein Überfall auf das Hotel Heuberg an der Ecke Niendorfer Straße/Kahlenkamp. Zwei Maskenmänner begaben sich zur Rezeption und bedrohten den Portier mit einer Schusswaffe. Die Räuber ließen sich die Hotelkasse öffnen und entnahmen hieraus Bargeld im unteren dreistelligen Bereich. Anschließend flüchtete das Duo in Richtung Ohechaussee. Jetzt wurde der letzte der drei mutmaßlichen Hotelräuber gefasst. (jae)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige