„Blaues Wunder“ in Glinde

Wann? 08.02.2017

Wo? Möllner Landstraße 53, Möllner Landstraße 53, 21509 Glinde DE
Anzeige
Kommissar Damscheck ist schwach geworden. Nele und Gärtner Florian haben ihm Blut gezeigt Foto: güb
Glinde: Möllner Landstraße 53 |

Ein Fluch, viel Blut und eine Leiche im Gutshaus

Von Günther Brockmann
Glinde
Im Glinder Gutshaus wird eifrig geprobt. Die Akteure des Krimis „Nele Kissen – ihr erster Fall – Das blaue Wunder von Afrika“ sind dabei, Text und Handlung unter einen Hut zu bringen. Regie führt Katrin Ackermann, die mit fester Hand die Akteure auf ihre Plätze bittet. Da wird genau hingehört, ob der Text auch sitzt. Ob Gesten zur Handlung und Ablauf passen und keiner seine Textpassage zu früh beginnt. Nele (gespielt von Martina von Bargen) und ihr alter Schulfreund und ehemaliger Kommissar Stephan Damscheck (Torsten Hellmich) freuen sich über ihr Wiedersehen und resümieren über den Fluch und über das damalige plötzliche Verschwinden des Edelsteins Tansanit, auch „das blaue Wunder“ genannt. Kommissar Damscheck hat ein Handycap. Immer wenn er Blut im Glinder Gutshaus sieht, gerät er ins Schwanken. Neben dem Rätsel um den blauen Tansanit liegt dann auch prompt zwischen den Häppchen eine Leiche. Auch die Zuschauer sind direkt beim Geschehen dabei. So stellt das Publikum einen Teil der Gäste bei einer Testamentseröffnung dar. Akteure und alle, die bei dem Krimi mitmachen, sind davon überzeugt, dass tolle Vorstellungen im Gutshaus auf die Zuschauer warten. Die Vorstellungen des Krimis, die am 11. März um 19 Uhr und am 12. März um 17 Uhr im Gutshaus beginnen, sind schon ausverkauft – Interessierte können sich aber auf die Warteliste setzen lassen. „Wir wurden vom rasanten Verkauf der Karten total überrascht. Wir haben nicht damit gerechnet, dass die Nachfrage so groß ist“, sagte Katrin Ackermann.

Warteliste: Dienstag und Donnerstag, 15 bis 18 Uhr unter 710004-15 oder per E-Mail: verwaltung@gutshaus-glinde.de, Eintritt: 30 Euro inkl. Speisen und Getränke
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige