Einen Hund anschaffen - Was Sie vorher beachten sollten

Anzeige
  Wenn Sie darüber nachdenken sich einen Hund anzuschaffen, sollten Sie einige Dinge beachten und die nötigen Grundvoraussetzungen mitbringen. Denn Hunde brauchen viel Pflege, Zeit und Geld und sind eine große Verantwortung.

Haben Sie genug Platz?


Abhängig von der Größe und des Temperaments ihres Wunschhundes, sollten Sie ihm ausreichend Platz bieten können. Dies gilt sowohl für klein und groß. Ein Hund sollte genug Raum für seinen eigenen Futter- und Schlafplatz haben. Vorher sollten Sie unbedingt mit ihrem Familienmitgliedern klären, ob alle mit der Anschaffung eines Haustieres einverstanden sind. Zudem sollten Sie auch überprüfen, ob Tierhaarallergien bei ihrem Mitmenschen vorliegen. Falls Sie zu Miete wohnen, sollten sie unbedingt auch die Genehmigung ihres Vermieters einholen.

Steht genügend Zeit zur Verfügung?


Ein weiterer Punkt ist das Zeitmanagement. Sie sollten darauf achten, dass Sie genügend Zeit für ihr neues Haustier haben. Ein Hund ist ein Rudeltier und ungern alleine. Können Sie sich neben ihrem Job, ausgiebig mit dem Hund beschäftigen? Laut Experten benötigt ein Hund mindestens zwei Stunden Auslauf pro Tag. Egal ob es regnet, stürmt oder schneit. Außerdem sollte der Hund niemals mehr als sechs Stunden alleine gelassen werden. Sie sollten sich deshalb fragen, wer sich um das Tier kümmert, während Sie auf der Arbeit sind. Haben Sie jemanden, der auf den Hund aufpasst, wenn Sie einmal in den Urlaub fliegen?

Kosten berücksichtigen


Auch finanziell sollten Sie die Möglichkeit haben, dem neuen Familienmitglied alles zu bieten was er braucht. Ein Hund kann im Laufe seines Leben zwischen 5.000 – 10.000 Euro kosten. Die Anschaffungskosten variieren hier stark. Bei einem Hund vom Tierheim liegt der Preis bei ca. 200 Euro durchschnittlich. Möchten Sie jedoch einen Rassehund von einem Züchter, steigt der Preis schon mal auf bis zu 2000 Euro an. Tierarzt kosten kommen ebenfalls jährlich dazu und liegen bei 100 Euro, wenn der Hund gesund ist. Allerdings kommen auch Tiere ins Alter oder verletzen sich und das kann teuer werden. Die Versicherung kostet 100 Euro pro Jahr und die Hundesteuer kann, je nach Ort und Rasse, stark variieren. Für Futter und Zubehör zahlen sie mindestens 150 Euro. Was sie auf jeden Fall benötigen ist eine Leine, Halsband, einen kuscheligen Schlafplatz mit Hundebett, sowie einen Napf für Wasser und Futter, und ein paar Spielzeuge für einsame Stunden.

Ein neuer Partner fürs Leben


Sie sollten sich die Frage stellen, ob Sie bereit sind, sich für eine lange Zeit an einen Hund zu binden. Hunde werden bis zu 15 Jahre alt und so lange müssen Sie Ihr Leben mit diesem Tier teilen. Bedenken Sie, dass sich ihre Lebenssituation, durch einen neuen Job oder sonstige Vorfälle in den nächsten Jahren drastisch ändern könnte. Können Sie ihrem Hund dann immer noch das bieten was er braucht um glücklich zu sein? Beachten Sie auch, dass ein Hund erzogen werden muss und dies viel Geduld in Anspruch nimmt. Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen, steht der Anschaffung eines neuen Familienmitgliedes nichts mehr im Weg und Sie werden eine schöne gemeinsame Zeit mit ihrem Hund verbringen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige