Shoppingtour durch den Frühling

Anzeige
Gelb als Trendfarbe 2014

Der Gang durch die Innenstadt verrät: endlich Frühling, endlich wärmere Temperaturen, endlich wieder die Winterjacke wegpacken und leichte Bekleidung tragen. Auch diesen Frühling erwartet uns in den Modeläden wieder ein Highlight nach dem anderen. Die Designer kreierten wieder, was das Zeug hielt und wir dürfen uns über tolle neue Modetrends für Frühling und Sommer freuen. Dieses Jahr geht es besonders wild, ausgefallen und gemustert zu – so wie es im Jahr des temperament- und kraftvollen Pferdes auch sein sollte.

Trend 1: Grunge - lässiger Look für Freizeit und Tanzfläche


Den Begriff Grunge kennt man ursprünglich aus der rockigen Musikszene und er wird aus dem englischen als Dreck oder Schmutz übersetzt. Rocker, wie Heavy Metaler, Hard Rocker u.ä. gelten der Hygiene bis heute nicht verbunden, womit sie oftmals mit dem Grunge in Verbindung gesetzt werden. Was die Mode anbelangt, ist Grunge ein lässiger Look, in dem beispielsweise karierte Holzfällerhemden, robuste Boots, Jeans mit Löchern, Lederbekleidung usw. auftauchen. Bereits in den vergangenen Jahren war der Grunge-Look der letzte Schrei, der sich auch in diesem Jahr wieder durchsetzt. Die Lederjacke trifft man nun in veränderter Form, wie zum Beispiel in schwarz mit rotem Patchwork oder auch Stoffjacken mit Lederärmeln.

Trend 2: Transparente Einblicke


Nie war man so mutig, wie heutzutage. Nicht nur Ausschnitte im Dekolleté, knappe Miniröcke und Trägerlose Tops werden mit selbstbewusst getragen – nein dieses Jahr trägt man auch transparent. Beispielsweise könnte man zur ganz klassischen schwarzen Jeans einen schwarzen, durchsichtigen Strickpullover kombinieren. Darunter einen passenden Büstenhalter und das Outfit garantiert ein Eye-Catcher.
Trend 3: Gelbe Aussichten
Gelb is back! Die sonnige Farbe in vielen verschiedenen Farben bringt gute Laune. Ob eine schöne Bluse in maisgelb oder ein Halstuch in blassgelb – einen gewissen Akzent setzt man immer. Vorsichtig sollte man sein mit Kombinationen von gelb und schwarz. Das kann schnell eintönig oder ,,bienenhaft‘‘ aussehen.

Trend 4: Blaues Wunder erleben


Blau steht doch wohl jedem oder? Egal, welcher Haut-, Haar- oder Figurtyp. Blau sieht immer toll aus und ist für viele die Notlösung, wenn man mal wieder endlose Stunden vor dem Kleiderschrank verzweifelt. Daher kommt uns die diesjährige Trendfarbe wie gerufen – her mit den verschiedenen Blautönen von royalblau bis himmelsblau.


Trend 5: Animalprint: Tiger, Zebra und Co.


Im letzten Trend beherrscht uns die Tierwelt. Das Fellkleid der wilden Artgenossen, wie Tiger, Leopard usw. tragen wir auf dem T-Shirt, der Hose, als Accessoire etc. Viele Modeläden bieten seinen Kunden ein breites Bekleidungssortiment an den verschiedensten Animalprints. Mehr Informationen auf http://www.newyorker.de/.

Fazit


Das Jahr 2014 setzt auf Stilbrüche, Mut und Außergewöhnliches. Alles lässt sich doch so wunderbar einzigartig kombinieren. Gut so – man möchte doch stets ein Unikat sein und nicht so aussehen, wie alle anderen, oder?
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige