Joscheba & Band

Wann? 26.05.2014 20:00 Uhr

Wo? Stavenhagenhaus, Frustbergstraße 4, Groß Borstel, 22453 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: Stavenhagenhaus |

Am 26. Mai 2014 tritt die Sängerin Joscheba mit ihrer Band im Stavenhagenhaus auf, Beginn 20 Uhr. Die Freunde des Stavenhagenhauses setzen damit ihre Konzertreihe mit jungen und talentierten Musikern aus dem Jazzbereich fort.

Joscheba Schnetter
hat sich in Hamburg schnell zu einer eigenen Marke gemacht: sie überzeugt mit gefühlvollen Interpretationen, ihrer charismatischen Ausstrahlung und ausnahmslos reifen Musikern.
2007 zog die Sängerin nach Hamburg, um Gesang an der Hamburg School of Music und der Hochschule für Musik & Theater zu studieren. Seither begeistert sie sich gleichermaßen für Jazz, Pop und Soul. Sie erhielt Unterricht bei Roger Cicero, Ken Norris & Ulita Knaus und trat im Sommer '12 mit Nils Landgren auf dem Schleswig-Holstein Musik Festival auf. Auch im Popbereich stand sie schon mit Größen wie Ina Müller, Stefan Gwildis, Regy Clasen, Reggie Worthy (Tina Turner) und der Soulounge auf der Bühne.

Buggy Braune gehört zu den profiliertesten Pianisten der norddeutschen Jazz-Szene. Er verkörpert einen Klang-Ästheten, der sich nicht in den Tasten verbeißt, sondern Songs durch charakterstarke Improvisationen bereichert. Kein Wunder also, dass er ein gefragter Sideman ist und bereits über 40 CDs aufgenommen hat. Auf seine musikalischen Fähigkeiten haben sich schon Jazz-Legenden wie Anthony Braxton, Steve Swallow oer Jack Wallrath verlassen; bekannte Musiker wie Herb Geller, Jonas Schoen und Lorenz Hargassner zählen ihn zu ihrem ständigen Begleiter.
Tourneen führten ihn nach China, Korea, Skandinavien, England, Spanien, Portugal, in die Schweiz und nach Österreich.

Johannes Wennrich
ist ein beeindruckender Gitarrist mit einem ganz eigenen Sound. Mal rau und forsch, mal sanft und lyrisch fügt er sich in den Bandsound ein und verleiht jedem Song das gewissen Etwas. 
Er studierte an der Musikhochschule Hamburg und bewegt sich seit seiner Ausbildung in den Genres Jazz, Pop und Klassik. Zusätzlich arbeitet er als Arrangeur und Komponist für Pop-Künstler wie Anna Depenbusch, Mariha, Liebe Minou u.a. und komponierte 2008 die Musik des Hörbuches “Poe goes Jazz” (erschienen beim Label “Elbsilber”). Im gleichen Jahr wurde er Stipendiat der Langner-Stiftung und vom Goethe-Institut für ein Konzert im “Casa del Jazz” nach Rom eingeladen.

Oliver Karstens ist ein gefragter Bassist der Hamburger Jazz-Szene. Sein gruppendienliches Spiel, sein großer Sound und sein unbestechliches Timing machen ihn zu einem idealen Begleiter.
So ist er nicht nur im Theater und Studio tätig, sondern arbeitet auch mit Künstlern unterschiedlicher Genres wie Roger Cicero, Jan Delay, Annett Louisan, Georgie Fame, Ulita Knaus, Joja Wendt und Bill Ramsey zusammen. Konzerte, Tourneen und CD-Produktionen spielte er für und mit Anna Depenbusch, Capri Di Rote Quintett, Florian Poser Trio, Sandra Hempel Quartett und Tim Rodig's 5.


Konrad Ullrich ist der Mann für den Groove. Egal ob es ein treibender Beat oder ein flächiger Beckensound sein soll, zäher Blues oder ein mit Leichtigkeit fließender Samba: als Mann am Schlagzeug erdet er die Band oder gibt nach Bedarf etwas Feuer hinzu.
In Hamburg studierte er Jazz-Schlagzeug und erhält Unterricht bei Danny Gottlieb, Tom Rainy, Mark Walker, Wolfgang Haffner, Gary Husband und vielen anderen.
Der beeindruckende Schlagzeuger arbeitet in vielen Projekten der Hamburger und Berliner Jazzszene und konzertiert national und international mit namenhaften Musikern.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige