Sein Name wird sein „Gott mit uns“ (Ein adventliches Mysterienspiel von Gertud Wimmer)

Wann? 30.11.2013 17:00 Uhr

Wo? Versöhnungskirche Eilbek, Eilbektal 33, 22089 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: Versöhnungskirche Eilbek | Aufgeführt von Spielern der Katholischen Kirchengemeinde „Von der Verklärung des Herrn“ in Berlin-Marzahn und von der ev.-luth. Versöhnungskirche Hamburg-Eilbek.

„Wie willst Du wissen, wer Du bist, wenn Du nicht weißt, wo Du herkommst?“ (Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins, Bamberg)

Die Frage nach den Wurzeln der eigenen Identität ist ein Schlüssel zu dem sperrigen Text, mit dem das Matthäus-Evangelium beginnt. Es ist eine Namensliste. Sie zählt die Vorfahren von Jesus Christus auf. Damit geht sie seinem Ursprung nach. Mit den Namen verbinden sich Geschichten. Sie lassen uns wissen, wer Jesus ist und was es mit ihm auf sich hat. Es geht nicht um biologische Abstammung, sondern um Wurzeln, um Identität. Wir nennen uns nach seinem Namen Christen.Wie können wir wissen, wer wir sind, wenn wir nicht seinen Ursprung kennen, der auch unser Ursprung ist?

Ich freue mich sehr, dass wir in ökumenischer Zusammenarbeit mit einer katholischen Gemeinde aus Berlin gemeinsam dieses Spiel erarbeiten und aufführen. Als ich das Spiel zum ersten Mal gelesen habe, war ich überrascht, welche Männer und Frauen als Vorfahren von Jesus auftauchen. Es ist eine merkwürdige Auswahl. Auf krummen Wegen, mit List und Tücke sind manche zu ihrer Rolle im Stammbaum gekommen. Andere sind mit zweifelhaften Verhalten in die Geschichte eingegangen. Als Spieler haben wir uns zunächst mit den Personen beschäftigt, die hinter diesen Namen stehen.

Zur Zeit üben wir „Versöhnungskirchler“ unsere Rollen, wobei bereits eine Mitspielerin aus Berlin dabei ist. Am Wochenende vor dem 1. Advent kommen alle Spieler aus Berlin zu uns. Dann nutzen wir die Zeit, um uns zusammen zu spielen. Diese ökumenische Zusammenarbeit ist etwas ganz besonderes. Ich danke Pater Albert für seine Idee und Mitarbeit. Ich freue mich auf unsere Aufführung und lade Sie herzlich dazu ein.

Pastorin Friedburg Gerlach
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige