Die Tierretter – TV-Reportage über unsere Tierschutzarbeit

Anzeige
Kurt wäre vor den Augen seiner Halterin fast verhungert. Foto: Hamburger Tierschutzverein
Die RTL-Sendung „30 Minuten Deutschland“ stellt die Beschäftigten des Hamburger Tierschutzvereins bei ihrer wichtigen Tierschutzarbeit vor. Bitte schauen Sie sich die Sendung an und unterstützen Sie unsere Arbeit, wenn Sie sie richtig und wichtig finden, durch Ihre Spende. Nur so können wir weiterhin in diesem Umfang für die Tiere arbeiten.

AZ Media TV drehte für die RTL-Sendung „30 Minuten Deutschland: Die Tierretter – Im Einsatz für die Vierbeiner“ sowohl in unserem Tierheim Süderstraße als auch bei unseren Einsätzen. Das Team war ganz nah dabei und fing Momente der Wut, Trauer und Bestürzung, aber auch der Freude, Hoffnung und Dankbarkeit ein. Was aber auch immer für Gefühle die Arbeit begleiten, sie ist stets besonnen, professionell und auf das bestmögliche Wohl der Tiere ausgerichtet.

Dass das nicht immer leicht ist, verdeutlicht schon der Pressetext von RTL: „Sie werden ausgesetzt, misshandelt und gequält: Wenn Herrchen und Frauchen überfordert sind, müssen die Tiere oft darunter leiden. Das Tierheim Süderstraße in Hamburg ist das zweitgrößte Deutschlands. Seit Jahren kämpfen die Mitarbeiter gegen Tierquäler und retten täglich Vierbeiner in Not. Rund 10.000 Tiere pro Jahr nehmen sie auf. So wie Kurt: Die Bulldogge ist bis auf die Knochen abgemagert und kämpft um sein Leben. Sina Hanke und Benjamin Kirmizi retten Tiere aus schlechter Haltung. So wie im Einsatz bei einem jungen Paar: Das hat vermutlich einen Welpen erschlagen und lebendig begraben. Für die Tierschützer ist klar: Die weiteren Hunde müssen schnellstmöglich aus der Wohnung."

Der Hamburger Tierschutzverein dankt dem gesamten Filmteam, insbesondere der Autorin Inga Haarstrick, für die gute Zusammenarbeit. Wer die Sendung verpasst hat, kann sie in der RTL-Mediathek online sehen.

www.hamburger-tierschutzverein.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige