Glück kennt keine Behinderung

Wann? 27.09.2017 bis 17.10.2017

Wo? Gemeindehaus Papenstraße 70, Papenstraße 70, Eilbek, 22089 Hamburg DE
Anzeige
Pure Lebensfreude strahlt dem Betrachter entgegen Foto: Netzow
Hamburg: Gemeindehaus Papenstraße 70 |

Frankfurter Fotografin zeigt Ausstellung in der Friedenskirche Eilbek

Kirsten Netzow
Eilbek
Großformatige, gerahmte Fotografien zieren die Wände der Friedenskirche. Darauf zu sehen sind fröhliche Gesichter von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Das Besondere an den „Models“: Sie haben das Down-Syndrom, auch bekannt als Trisonomie 21. Die Frankfurter Fotografin Jenny Klestil schenkt ihnen und ihren Familien Aufmerksamkeit und lichtet intensive und fröhliche Momente ab. Was als kleine Aktion zum Welt-Down-Syndrom-Tag 2015 begann, wurde schnell zu einer Erfolgsgeschichte, die deutschlandweit Interesse auf sich zog. Bislang standen schon über 800 Familien vor Klestils Kamera.

Erstmals in Hamburg

Ihre Bilder zeigte sie in zahlreichen Ausstellungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Erstmals ist das Projekt „Glück kennt keine Behinderung“ nun in Hamburg zu sehen. Für die Fotoshootings reist sie durch die Bundesrepublik. „Es ist einfach toll, dieses Leuchten in den Augen der Fotografierten zu sehen“, schwärmt die dreifache Mutter, die seit 18 Jahren als professionelle Fotografin arbeitet. In einem zweiten Projekt mit dem Titel „Glück liebt jedes Detail“ widmet sich Jenny Klestil ebenfalls Menschen mit „Sonderausstattungen“, wie sie es nennt. Darunter sind zum Beispiel eine an Multipler Sklerose erkrankte Frau, die für ihren Traum als Model kämpft und ein professioneller Rollstuhlbasketballer. Sie alle zeigen, dass man trotz einer Behinderung große Lebensfreude empfinden und Glück erleben kann „Die verschiedenen Behinderungen spiegeln die Vielfalt in unserer Gesellschaft wider. Ich möchte mit meinen Bildern ein Miteinander schaffen und die Inklusion vorantreiben“, so die Intention der Künstlerin.

Glück kennt keine Behinderung: Friedenskirche, Papenstraße 70, bis zum 17. Oktober dienstags von 17 bis 18 Uhr (nicht am 3.Oktober!) und donnerstags von 18 bis 19 Uhr Besichtigungstermin für Gruppen unter Telefon 250 54 78
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige