Neues Schulprojekt „Klasse 2000“

Anzeige
Tanzen um fit zu bleiben, das macht richtig Spaß und ist ein Teil des Klasse 2000 Projektes Foto: kg
Hamburg: Ritterstraße 44 |

Unter dem Motto „Stark und Gesund“ macht die Grundschule Hasselbrook beim Programm zur Gesundheitsförderung mit

Wandsbek Das Einmaleins des gesunden Lebens lernen die Kinder der Grundschule Hasselbrook jetzt beim Projekt „Klasse 2000“. Seit diesem Jahr beteiligt sich die Schule an dem Programm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtprävention. „Wir möchten Kinder frühzeitig für das Thema Gesundheit begeistern und sie dabei unterstützen, das Leben ohne Sucht und Gewalt zu meistern“, erklärt Margitta Meyer das Konzept des Programms. Mit der Symbolfigur „Klaro“ erforschen die Kinder dann spielerisch was sie selbst tun können, um gesund zu bleiben und sich wohl zu fühlen.

Gesund durch die Grundschule

Klasse 2000 begleitet Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse und behandelt alle Themen, die zum gesunden Leben dazugehören: Von Bewegung, Ernährung und Entspannung bis hin zur gewaltfreien Lösung von Konflikten und der kritischen Auseinandersetzung mit den Medien, der Werbung, Zigaretten und Alkohol. Dreimal pro Schuljahr kommt Margitta Meyer in die Klassen und bringt immer neue Themen mit in den Unterricht. Ein Atemtrainer, eine Pausenbrot-Drehscheibe oder ein Stethoskop wecken dann das Interesse der Schüler.

Bewegungsräuber finden

Die Kinder erforschen in diesem Schuljahr an der Hasselbrook Grundschule, wo sich in ihrem Alltag die Bewegungsräuber verstecken. „Das können Fernseher und Rolltreppen sein“, so die Vermutung. Sie erfahren aber auch, dass ihr Körper eine ausgewogene Ernährung braucht, um gesund zu bleiben. Mit der Pausenbrot-Drehscheibe finden sie selbst heraus, wie sie gesund und dabei trotzdem lecker essen und trinken können.

Entspannung und Gewaltprävention

Im zweiten Projektjahr erforschen die Kinder den Weg der Nahrung durch den Körper und spielen ihn nach. Weiter geht es mit dem Thema Entspannung. Mit Hilfe der Klaro-Wohlfühlwaage erkennen die Kinder, wann sie eine Pause brauchen und überlegen, wie sie sich am besten ausruhen könnten. Die Drittklässler kümmern sich um Gewaltprävention und den Umgang mit Gefühlen wie Angst oder Wut. Am Ende des Programms stehen das Gehirn und seine Funktionen auf dem Lehrplan. (kg)

Weitere Infos: Projekt „Klasse 2000“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige