Werden Sie Pate für Schnipsel

Anzeige
Erfüllen Sie Schnipsel den Traum von weiteren Paten, bis er in ein dauerhaftes Zuhause ziehen kann. (Foto: Hamburger Tierschutzverein)

Patenschaften helfen unseren Tierheimtieren, die nicht so leicht ein passendes Zuhause finden. Diese Sorgenhunde und -katzen bedeuten zum Beispiel wegen ihres hohen Alters oder einer Krankheit einen finanziellen und personellen Mehraufwand für uns.

Für unseren kleinen Schnipsel suchen wir noch dringend Paten, die seine Wartezeit bei uns im Tierheim finanziell unterstützen. Denn Schnipsel hat eine sehr traurige und einsame Vergangenheit, weswegen er zu den eher schwer vermittelbaren Tieren gehört.

Das erste halbe Jahr lebte der Staffordshire-Bullterrier-Mischling nämlich ohne jeglichen sozialen Kontakt alleine auf einem Balkon. Andere Hunde kennenlernen, mit ihnen toben und spielen und eine Familie, die ihn liebt und ihm Aufmerksamkeit schenkt – das durfte er in den prägenden ersten Lebensmonaten nie erfahren.

Zum Glück griff das Veterinäramt ein und befreite Schnipsel aus seinem Leid. Als behördliche Sicherstellung kam er zu uns ins Tierheim, was eine enorme Umstellung für den süßen Kerl bedeutete. Die vielen Eindrücke und Reize seiner Umwelt überforderten ihn und machten ihm anfangs Angst, die sich später in Frust umwandelte, was er gegenüber fremden Menschen oder Artgenossen auch zeigte. Mit viel Geduld und Trainingseinheiten hat Schnipsel schon einige Fortschritte machen können. Wird er von konsequenter Hand, mit klaren Regeln und Grenzen, geführt, dann zeigt sich, was für ein toller Hund in ihm steckt. Bei seiner Bezugstierpflegerin darf Schnipsel mit nach Hause. Fernab des Tierheims entspannt er sich, ist menschenbezogen und verschmust. Deswegen wäre es natürlich toll, wenn er endlich das Tierheim hinter sich lassen könnte. Bis wir allerdings einen verantwortungsvollen und geeigneten Halter gefunden haben, wird wohl noch etwas Zeit verstreichen.

Noch ein weiteres Hindernis steht der schnellen Vermittlung von Schnipsel im Weg. Als Staffordshire-Bullterrier-Mischling wird er hier in Hamburg vom Gesetzgeber vorverurteilt. Eine Vermittlung innerhalb Hamburgs ist deshalb quasi unmöglich und wäre ohnehin an strenge und hundeunfreundliche Auflagen geknüpft. Daher suchen wir für Schnipsel ein Zuhause in einem anderen Bundesland und das dauert leider in der Regel überdurchschnittlich lange. Wir wollen die Zeit, bis zu Schnipsels Vermittlungsglück so nutzen, dass er mit positiven und schönen Erfahrungen seine schmerzhafte Vergangenheit vergessen kann. Dafür investieren wir viel Zeit und Arbeit. Sie können Schnipsel auch dabei unterstützen, indem Sie jetzt eine Patenschaft für ihn übernehmen! Diese hilft auch, das hochwertige, getreidefreie Spezialfutter zu finanzieren, das er benötigt.

Bitte Unterstützen Sie Schnipsel und uns! Vielen Dank!


http://www.hamburger-tierschutzverein.de/
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige