Abseits der Metropolen. Die jüdische Minderheit in Schleswig-Holstein - Buchvorstellung

Wann? 13.06.2012

Wo? Institut für die Geschichte der deutschen Juden, Beim Schlump 83, 20144 Hamburg DE
Anzeige
Buchpräsentation: Abseits der Metropolen (Foto: Wachholtz-Verlag)
Hamburg: Institut für die Geschichte der deutschen Juden | Die Autoirn Bettina Goldberg im Gespräch mit Monika Richarz

Eine gemeinsame Veranstaltung des Instituts für die Geschichte der deutschen Juden und der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg

Juden bildeten in Schleswig-Holstein stets nur eine sehr kleine, aber dennoch vielgestaltige Minderheit. Schleswig-Holstein erweist sich damit als ein „Mikrokosmos“, in dem sich alle wesentlichen Entwicklungen, Problemlagen und Konfliktlinien innerhalb der jüdischen Minderheit im Deutschen Reich insgesamt en miniature widerspiegelten und in ihren örtlich unterschiedlichen Ausprägungen vertieft studieren lassen. Mit ihrem Buch „Abseits der Metropolen“ hat Bettina Goldberg eine Gesamtdarstellung der Geschichte der Juden im nördlichsten Bundesland vorgelegt. Als Fallstudie konzipiert, setzt die Monographie zugleich bundesweit Maßstäbe. Erstmalig wird hier der Versuch unternommen, die Bedingungen und Ausprägungen jüdischer Existenz in einem primär ländlich strukturierten und damit abseits der Zentren des Judentums gelegenen Flächenstaat durch einen innerregionalen Vergleich umfassend darzustellen. Die als Habilitationsschrift an der Universität Flensburg entstandene 800-seitige Arbeit ist mit dem „Preis der Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte 2012“ ausgezeichnet worden.

Dr. habil. Bettina Goldberg ist Lehrbeauftragte am Institut für Geschichte und ihre Didaktik der Universität Flensburg und Gymnasiallehrerin für die Fächer Geschichte und Deutsch. Sie veröffentlichte u. a. Juden in Flensburg (2006); Matrosenanzug – Davidstern. Bilder jüdischen Lebens aus der Provinz (zus. mit Gerhard Paul 2002); Schulgeschichte als Gesellschaftsgeschichte (1994).

Prof. Dr. Monika Richarz war von 1993 bis 2001 Leiterin des Instituts für die Geschichte der deutschen Juden in Hamburg und Honorarprofessorin an der Universität Hamburg.

Ort: Beim Schlump 83 / Ecke Monetastr., 20144 Hamburg, Vortragsraum 2. Stock, R 2-023

Eintritt frei
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige